Weitere Teilnehmer gesucht
Sparkasse Wolfach unterstützt Heimatkärtle

Alexander Thau, Reinhold Waidele, Axel Fahner
  • Alexander Thau, Reinhold Waidele, Axel Fahner
  • Foto: Gewerbeverein Wolfach
  • hochgeladen von Daniela Santo

Wolfach (st). In den sieben Heimatkärtle-Orten haben die Projektverantwortlichen seit kurzem damit begonnen, Firmen und Institutionen als Teilnehmer zu gewinnen. Zur Übergabe des Teilnahme-Vertrags zwischen der Sparkasse Wolfach und der Heimatkärtle GbR an der Job-Plus-Variante des Kärtles trafen sich kürzlich die Vorstände Axel Fahner und Alexander Thau mit dem Geschäftsführer von Heimatkärtle, Reinhold Waidele, in den Räumen der Sparkasse Wolfach. Die Sparkasse hatte schon zu Anfang des Jahres als erstes Wolfacher Gewerbevereins-Vereinsmitglied ihre Zusage erteilt, an der Job-Plus-Variante teilzunehmen, als Ausgabestelle für die Karten zu fungieren und letztendlich neben der Volksbank Mittlerer Schwarzwald und der Sparkasse Kinzigtal als einer der drei Hauptsponsoren das regionale Vorhaben finanziell zu unterstützen.

Kaufkraft in Region halten

Die beiden Vorstände erklärten, dass das Heimatkärtle-Projekt eine super Sache sei, um Kaufkraft in der Region zu halten: „Jede Firma, jeder Betrieb trägt mit seiner Teilnahme dazu bei, dass aus dem Projekt eine Erfolgsgeschichte wird“. Die Sparkasse Wolfach wolle als Partner der Betriebe mit diesem Schritt die Bedeutung des Heimatkärtle für die Region hervorheben und dementsprechend in mehrfacher Weise ihren Beitrag leisten.

Reinhold Waidele betonte, wie wichtig es in den Zeiten des Internethandels sei, die örtlichen Betriebe insbesondere aus Handel, Gastronomie zu stärken und zu erhalten. Er hob hervor, dass die Sparkasse Wolfach gleich von Beginn an das Projekt unterstützte und damit ein wichtiges Signal gesetzt habe. Er erwarte, dass noch viele Betriebe aus Wolfach und den sechs weiteren Orten diesem Beispiel folgen werden.

Heimatkärtle-Job-Plus

Das Heimatkärtle-Job-Plus biete Arbeitgebern die ideale Möglichkeit, ihre Mitarbeiter regelmäßig oder anlassbezogen mit einer steuerfreien Sachzuwendung von bis zu 44 Euro pro Monat zu belohnen. Auch dankte Reinhold Waidele den beiden Vorständen, dass die Sparkasse Wolfach sich schon sehr frühzeitig bereit gefunden hatte, die Gutschein-Variante des Heimatkärtle, die die bisherigen Gutscheine der Gewerbevereine ersetzt, weiterhin auszugeben. Er rechne damit, dass in steigendem Maße, in dem Betriebe dem Beispiel der Sparkasse Wolfach folgen und sich am Heimatkärtle-Job-Plus beteiligen, sich auch viele Einzelhändler, Gastronomen und Betriebe, bei denen das Geld auf das Heimatkärtle ausgegeben werden kann, dem Projekt anschließen. Für alle Teilnehmer, die bis zum 31. August beitreten, ist der erste Monat kostenfrei, am 4. Oktober startet dann das Heimatkärtle-Projekt.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen