Volksbank stellt neuen bankeigenen Kalender vor
„Traditionell anziehend!“

Von links: Martin Heinzmann (Vorstand), Monika Boser (Marketing), Rainer Engel (Vorstand), Fotograf Uwe Merz, Vorstandsvorsitzender Manfred Kuner, Marianne Merz und Oliver Broghammer (Vorstand).
  • Von links: Martin Heinzmann (Vorstand), Monika Boser (Marketing), Rainer Engel (Vorstand), Fotograf Uwe Merz, Vorstandsvorsitzender Manfred Kuner, Marianne Merz und Oliver Broghammer (Vorstand).
  • Foto: Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG
  • hochgeladen von Marthe Roth

Wolfach (st). "Traditionell anziehend!" lautet der Titel des 30. Volksbank-Kalendersfür das kommende Jahr 2019. Er ist nach dem
Kalender für 2017 mit dem Titel „Das passt!“ und dem für das
Jahr 2018 „Nah dran!“ der dritte bankeigene Kalender der
neuen, durch Fusion der beiden Volksbanken Kinzigtal und
Triberg entstandenen Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG.
Der neue Bildkalender der Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG
ist entstanden aus den seit ein paar Jahren gewachsenen, sehr
intensiven, aber auch unterschiedlichen Werbeauftritten für den Schwarzwald - wenn man dessen Namen schon im eigenen
Firmennamen trägt - und zudem aber auch ganz
traditionsbewusst daraus, dass wir aufgrund dessen den eigenen Trachtenkalender aus dem Jahr 2003 nochmals
herausgeholt haben, und damit auf neue Entdeckungsreise gehen wollten. Denn es gibt so viel mehr zu sehen, wenn man
die viele Schönheiten des Schwarzwaldes und dessen

Trachten mal genauer anschaut.Trachten entstanden ja ursprünglich aus dem Lebensgefühl
des selbstbewussten Bürger- und Bauerntums, sie erzählen
von tiefem Ursprung und vor allem von Geschichte und werden
in unserer Region zu kirchlichen und weltlichen Festtagen getragen. Für viele Menschen sind sie von enorm hoher
Bedeutung und werden in den Familien von Generation zu
Generation weitergegeben. Wer heute Tracht trägt, pflegt
Kultur und leistet hiermit einen großen Beitrag zur Heimatgeschichte.

An Tracht erkennt man den Familienstand der Trägerin

Bei vielen Trachten erkennt man, vor allem bei der Trägerin, obsie die „Konfirmation“ oder die „Erste heilige Kommunion“
empfangen hat, sowie ihren Familienstand oder durch einzelne
Details unterscheiden sich die "Städter" von der
Landbevölkerung. Eines der bekanntesten und auffälligsten
Beispiele ist zweifellos der Bollenhut. Diese Kopfbedeckung hat internationalen Ruhm erlangt, obwohl sie nur in den
Gemeinden Gutach, Kirnbach (Wolfach) und Reichenbach (Hornberg) getragen wird. Gerade wegen dieser Bekanntheit haben wir ganz bewusst auf das so präsente Symbol verzichtet und stattdessen einige der
vielen anderen "Kunstwerke" fokussiert. Wie viel Mühe, Hingabe
und Herzblut dabei in jeder einzelnen handgefertigten Tracht steckt, kann man als Laie nur ansatzweise erahnen. Wenn man sich jedoch auf Entdeckungsreise begibt und sein Auge auf den
unzähligen Details dieser Kunstwerke ruhen lässt, stellt sich ein
Gefühl höchster Wertschätzung ein: Man erkennt, wie liebevoll
bis ins kleinste Detail bei jeder Tracht ans Werk gegangen
wurde. Grund genug, sich diese »anziehende« Tradition einmal
ganz genau anzuschauen.

Wir haben uns dafür verschiedene Trachten unserer Regionausgesucht, genau die erwähnten liebevoll ausgestalteten Details in diesem Kalender für das Jahr 2019 fotografisch
festgehalten und mit einem dramaturgischen Aufnahmestil in
den Fokus gerückt. Dabei wechseln sich Detailschärfen mit
gewollten Unschärfen ab, was den Motiven die nötige
Atmosphäre verleiht. Das Gesamt-Composing wirkt dadurch
stylisch und kraftvoll, harmonisch und ausgewogen, ohne dabei
den Grundcharakter des Objektes zu verändern.
Wir wünschen Allen ganz viel Spaß und Freude mit diesem
"traditionell anziehenden" Kalender und gleichzeitig alles
erdenklich Gute für das neue Jahr 2019!

Ganz besonderen Dank sagen wir an dieser Stelle allen, dieuns auf dem intensiven Weg zu diesem Kalender unterstützt und begleitet
haben und die uns vor allem das dafür notwendige Vertrauen geschenkt haben. „Es waren einige Kilometer, die ich mit
meinem Beetle-Cabrio im Schwarzwald „er-fahren“ habe und
so auch sehr viele Besuche bei Menschen gemacht habe, die
nicht nur an verschiedenen Feiertagen, sondern tief in ihren
Herzen das ganze Jahr Tracht tragen“, resümiert Monika Boser
aus der Abteilung Marketing, zuständig für Konzept und
Umsetzung dieses nun schon 30. bankeigenen Kalenders. Für
sie ist dieses Werk auch in diesem Jahr wiederum eine kleine
Herzenssache gewesen. Danke auch an Uwe Merz von
merzcreativ für die perfekte Umsetzung von Fotografie, Composing und Grafik, sowie Elisabeth und Jakob Wolber,
stellvertretend für das ganze Team von Wolber Kommunikation
für ebenfalls langjährige, angenehme Zusammenarbeit und
ihren Anteil daran, mit diesem Werk in bisschen aus der Welt
der Digitalisierung auszubrechen, indem man die Vorlagen auf
sehr hochwertigem Papier gedruckt hat. Alle tragen jeweils
hohen Anteil daran, was wir jetzt präsentieren können.

Ein "Dankeschön" an die Kunden

Unser Jahreskalender ist erneut ein "Dankeschön" an unsereKunden und Mitglieder und ist im Anschluss an die beiden Mitgliederehrungs-Veranstaltungen am 6. und 8. November im
Haus des Gastes in Schonach sowie in der Stadthalle Hausach
und dann ab dem 9. November auch in allen zwölf Filialen der Volksbank
Mittlerer Schwarzwald eG erhältlich. Wie jedes Jahr werden auch dieses Jahr wieder eine ganze
Reihe dieser traditionellen Kalender an weiter entfernt
wohnende Kunden und Mitglieder mit der Post verschickt. Auch
das Krankenhaus, die Pflegeheime sowie verschiedene Ämter,
Schulen, Kindergärten und öffentliche Einrichtungen innerhalb
unseres Geschäftsgebietes erhalten schon traditionell einige
Exemplare zur Verschönerung der Räume und Zimmer.

Wir haben jedoch auch für 2019 wiederum ganz bewusst nureine limitierte Auflage von 3.000 Stück fertigen lassen, da unser „bankeigener Kalender“ kein „Massenartikel“ sondern
eine „Rarität“, eben wieder etwas „Besonderes“ sein soll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen