OBERLIGA: Stuttgarter Kickers – SV Oberachern 2:0
Beim Topfavoriten war nichts zu holen

Der SV Oberachern (blauses Trikot) verlor gestern Nachmittag bei den Stuttgarter Kickers mit 0:2.
  • Der SV Oberachern (blauses Trikot) verlor gestern Nachmittag bei den Stuttgarter Kickers mit 0:2.
  • Foto: Breithaupt
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Im Hinspiel im Waldseestadion lag der SV Oberachern zur Pause schon hoffnungslos mit 0:3 zurück. Nach 45 Minuten im Rückspiel vor 3.130 Zuschauern im Gazi-Stadion auf der Stuttgarter Waldau stand hinten zwar noch die Null, doch am Ende mussten die Achertäler die Heimreise erwartungsgemäß mit leeren Händen antreten.

Die erste Chance besaß der SVO gleich in der Anfangsphase. Nach einem Fehler der stärksten Oberliga-Defensive konnte Rais Awell aber daraus kein Kapital schlagen. Kickers-Goalgetter Kevin Dicklhuber hatte die Führung des Tabellenzweiten dann auf dem Fuß, setzte das Leder aber vom Fünfmetereck weit neben den Kasten (31.).

Der SVO stand jetzt mächtig unter Druck und hatte Glück, dass ein Kopfball von Dicklhuber nur an den Außenpfosten klatschte (42.) und so rettete sich die Elf von Trainer Fabian Himmel auch dank eines guten Defensivverhaltens mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann erst einmal so, wie die erste geendet hatte. Die Stuggarter Kickers blieben deutlich feldüberlegen, ohne aber die ganz große Gefahr auszustrahlen. Dann war es Keeper Mark Redl, der den SV Oberachern mit einer Glanzparade gegen Luigi Campagna vor dem Rückstand bewahrte (53.). Erst ein unglückliches Kopfball-Eigentor von Oberacherns Innenverteidiger Jan Dietrich brachte den Ex-Bundesligisten auf die Siegerstraße (62.).

Der eingewechselte Mijo Tunjic, der kurz zuvor nur das Außennetz traf, erhöhte nach 74 Minuten per Kopf zum verdienten 2:0 Endstand.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.