Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Peter Weiß bei seinem ersten Impftermin in Berlin

Peter Weiß mit Astrazeneca geimpft
Impftempo hat jetzt zugelegt

Berlin/Ortenau (st). Peter Weiß ist in Berlin mit Astrazeneca geimpft worden. "Ich freue mich, dass ich jetzt geimpft werden konnte und ich habe sehr bewusst den Impfstoff von Astrazeneca akzeptiert", erklärte der Abgeordnete nach der Impfung. Nebenwirkungen habe er bislang keine feststellen können. "Mir ist auch erklärt worden, dass ich bei Astrazeneca im Vergleich zu anderen Impfstoffen bereits mit der ersten Impfung einen hohen Schutz erwerbe", berichtet Peter Weiß. Deswegen sei es schade,...

  • Ortenau
  • 15.04.21
Die Künstlerin Beate Axmann versucht, mit ihren Werken immer auch eine Antwort auf gesellschaftliche Fragen zu geben, die sie beschäftigen.

Beate Axmann im Porträt
Wenn sich Begegnung in Bildern manifestiert

Haslach. "Mein Leben war schon in frühester Kindheit durch Malen und Gestalten geprägt", erzählt Beate Axmann, Künstlerin aus Haslach. Sie sei in einer kreativen Familie aufgewachsen, der Vater Hobbymusiker und die Mutter kommt aus einem Malergeschäft. "Die großformatigen alten Tapetenbücher waren meine Leinwand. Ich habe Bilder gemalt und meinen beiden jüngeren Schwester dabei Geschichten erzählt", schmunzelt die 59-jährige sympathische Schwarzwälderin. Ein Kunststudium kommt aus finanziellen...

  • Haslach
  • 09.04.21
Ann-Kathrin Wetzel

Angedacht: Ann-Kathrin Wetzel
Jeder kann die Welt etwas besser machen

Nachhaltig zu leben ist gerade modern. Wenn ich im Internet unterwegs bin, bekomme ich immer wieder Artikel vorgeschlagen aus Lifestyle-Magazinen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen: „So wird dein Badezimmer nachhaltiger“, „Nachhaltig kochen“ oder andere Beispiele. Meistens geht es darum, plastikfrei zu leben und regionale Produkte zu bevorzugen. Nachhaltiges Leben ist wichtig Nachhaltigkeit ist ein Thema, das gerade boomt. Aus gutem Grund, weil wir immer mehr feststellen, dass...

  • Lahr
  • 09.04.21
Andreas Kempf

Eine Frage, Herr Kempf
Vielfältige Unterstützung

Der Verein Forscher/innen für die Region e. V., www.fro-ev.de, möchte Kinder und Jugendliche für naturwissenschaftliche Forschungsthemen begeistern. Was er alles bietet, erklärt Andreas Kempf, Ingenieur der Automatisierungstechnik und Leiter der Abteilung Robotik im Verein, im Gespräch mit Matthias Kerber. Welches Ziel hat der Verein? Der Verein Forscher/innen für die Region e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Möglichkeiten für Schüler und Jugendliche zur eigenständigen Forschung in den...

  • Ortenau
  • 09.04.21

Fünf Jahre Verbraucherschlichtung
Mindestens fünf Gründe zum Mitfeiern

Kehl (st). Unzählige Verträge werden täglich zwischen Verbrauchern und Unternehmern geschlossen. Ganz klar, dass es da ab und an zu Streitigkeiten kommt. Schlichtung kann ein guter Weg sein, um zu einer Lösung zu kommen. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen hierfür werden fünf Jahre alt: Am 1. April 2016 trat das sogenannte Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) in Kraft. Es garantiert zahlreiche Qualitätsmaßstäbe, denn Schlichtung ist mehr als ein über den Daumen gepeilter Kompromiss. Und nur,...

  • Kehl
  • 06.04.21

Fußnote, die Glosse im Guller
Das hat Lineker nicht geahnt

Seit Mittwoch muss man fragen: Was haben Portugal, England und Nordmazedonien gemeinsam? Nun, das Gründungsdatum der Länder sicher nicht. Als Staatsgebilde ist das südosteuropäische Land erst seit Anfang der 90er-Jahre auf der politischen Landkarte. Aber: In der langen Geschichte seit rund 90 Jahren hat die deutsche Nationalmannschaft während einer Qualifikation für ein weltmeisterliches Endturnier drei Niederlagen einstecken müssen. Das hat Joachim Löw nun davon: Sein Name wird nicht nur mit...

  • Ortenau
  • 03.04.21
Der leidenschaftliche Vollblutmusiker Thomas Strauß spielt besonders gerne auf der Königin der Instrumente – der Orgel.

Thomas Strauß im Porträt
Bei der Königin trifft er den richtigen Ton

Oppenau. "Angeblich konnte ich mit drei Jahren besser Melodica spielen als sprechen", erzählt Thomas Strauß, Kantor in Oppenau, Initiator und künstlerischer Leiter der „Festwoche klassischer Musik“, mit einem Lächeln. Die Liebe zur Musik sei eigentlich immer schon da gewesen. "Mit vier Jahren kam dann ein Klavier ins Haus und von da an begann mein musikalischer Weg", so Strauß. Sein Talent blieb nicht lange verborgen, denn der damalige Pfarrer Klaus Zipf aus Kork machte Thomas Strauß, der in...

  • Oppenau
  • 01.04.21
Martin Zapf

Eine Frage, Herr Zapf
Freilandeier sind sehr beliebt

Ostern ohne Eier? Unvorstellbar. Doch woran erkennt man, dass das Ei vom glücklichen Huhn stammt? Das erklärt Martin Zapf vom Zapf-Hof in Gengenbach im Gespräch mit Daniela Santo. Welche Bedeutung haben die Ziffern und Buchstaben auf den Eiern? Ein Buchstaben-Zahlen-Code ermöglicht es jedem Kunden zu sehen, wie das Huhn gehalten wird und wo das Ei herkommt. Es gibt auch Auskunft darüber, ob das Ei quer durch Europa transportiert wurde oder aus der Region stammt. Die "0" steht für ökologische...

  • Gengenbach
  • 01.04.21
Bundestagsabgeordneter Peter Weiß ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender des Caritasverbandes für die Erzdiözese Freiburg.

Aufsichtsratschef der Caritas
Neues Amt für Peter Weiß

Freiburg (st). Der Erzbischof von Freiburg Stephan Burger hat den Bundestagsabgeordneten Peter Weiß zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates des Caritasverbandes für die Erzdiözese Freiburg ernannt. Zuvor hatte der aufgrund einer Satzungsänderung des Caritasverbandes neu gebildete Aufsichtsrat einstimmig Peter Weiß für das Amt des Vorsitzenden vorgeschlagen. Caritasverband Der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg ist Spitzenverband für alle kirchlich-karitativen Dienste und Einrichtungen in...

  • 31.03.21
Christian Kühlewein-Roloff

Angedacht: Christian Kühlewein-Roloff
Fest der Verwandlung und des neuen Lebens

Ach, wie schön ist das Leben! Fröhlich flattert der bunte Schmetterling über die Wiese, von einer Blume zur nächsten. Gerade eben hatte er sich einem kleinen Mädchen aufs Knie gesetzt und in ihr lachendes Gesicht mit den großen Augen geschaut. Von der Raupe zum Schmetterling Dunkel erinnert er sich an sein früheres Leben. Als Raupe war er herumgekrochen, ständig auf der Suche nach etwas Essbarem. Manches in diesem Leben war süß und lecker gewesen, anderes dagegen weniger. Je älter und dicker er...

  • Offenburg
  • 30.03.21

Fußnote, die Glosse im Guller
Wahrlich eine Köpenickiade

Frankreich, das in Fragen der Revolution eine erfolgreiche Tradition hat, scheint sich derzeit mit Lethargie der Situation zu ergeben. Irgendwie ist es ruhig, westlich des Rheins. Zu ruhig? Dabei gehen die Nachbarn sofort auf die Straße, wenn es um ihre Rente, Arbeitszeit oder andere soziale Maßnahmen des Staatspräsidenten geht. Woran liegt's? Und was machen wir? Nun, es gibt Behauptungen, dass man ruhig zu seinem Lieblings-Franzosen für ein ordentliches Menü gehen solle. Natürlich könne man...

  • Ortenau
  • 27.03.21
Cornelia Lanz reizt die künstlerische Intendanz, die ihre neue Aufgabe im Lahrer Kulturamt mit sich bringt.

Von der Opernbühne hinter die Kulissen
Cornelia Lanz ist neue Kulturamtsleiterin

Lahr. Sie ist eine international erfolgreiche Opernsängerin, Pädagogin und Produzentin. Verwaltungsarbeit war bisher nicht ihr Ding, doch Cornelia Lanz ist frohen Mutes, auch das ganz schnell zu lernen. "Schließlich habe ich engagierte Mitarbeiter und mit Guido Schöneboom einen tollen Chef, der mir den Kosmos Verwaltung nahebringt", freut sich die neue Lahrer Kulturamtsleiterin über ihre Aufgabe. Seit Januar ist die 39-Jährige offiziell im Amt und hat bereits eine beachtliche Karriere...

  • Lahr
  • 26.03.21
Rüdiger Kopp

Angedacht: Rüdiger Kopp
Dienen, helfen, trösten und heilen

„In dieser Woche geht alles ganz schnell, / fast wie in einem Gefühlskarussell. / Die Menschen haben das Warten satt, / da reitet Jesus in die Stadt. / Aber nicht wie ein König hoch zu Ross, sondern auf einem friedlichen Esel bloß. / Dann richten sie den großen Saal / und feiern das letzte Abendmahl. / „Seid nicht traurig, ich muss jetzt gehn, / aber ihr werdet mich wiedersehn.“ / Jesus betet im Garten allein – was nur wird Gottes Wille sein? / Doch selbst wenn ich sterbe und auch im Tod / bin...

  • Kehl
  • 26.03.21
Julien Schaffhauser

Eine Frage, Herr Schaffhauser
Kulturangebot in Digitalform

Das kulturelle Leben nimmt nach der Corona-Zwangspause in Kehl wieder Fahrt auf. Als erste städtische Veranstaltung fand gestern ein Poetry-Slam via Livestream statt. Dazu Programmplaner Julien Schaffhauser im Gespräch mit Daniela Santo. Hat man in Kehl im Bereich Kultur schon Erfahrungen mit Livestreams? Ja, wir haben bereits im vergangenen Jahr als Reaktion auf den ersten Lockdown mehrere Livestreams veranstaltet, damals in Kooperation mit dem Juke Kehl, den Digitallotsen der Stadt sowie dem...

  • Kehl
  • 20.03.21
Bislang war der Musikwissenschaftler und Pianist Jens Rosteck auf Biografien spezialisiert. Nun hat er seinen ersten Roman veröffentlicht.

Jens Rosteck: Autor, Pianist und Wissenschaftler
Das Leben der anderen

Offenburg. Für Jens Rosteck ist es das erste Mal, dass er einen Roman geschrieben hat. "Ich habe mich auf Musikerbiografien spezialisiert", erzählt der gebürtige Niedersachse, der seit 2015 in Offenburg lebt. Diese Spezialisierung kommt nicht von ungefähr: Rosteck hat Musikwissenschaften in Berlin studiert und forscht in diesem Bereich. Sein Schwerpunkt liegt auf der französischen Musik des frühen 20. Jahrhunderts, aber er hat sein Spektrum schon vor vielen Jahren erweitert. Geboren wurde er...

  • Offenburg
  • 19.03.21
Ulrich Sapel

Angedacht: Ulrich Sapel
Die Dorfkirche wurde zu einem Festsaal

Vor etlichen Jahren, zwei Wochen vor Ostern, wurde ich konfirmiert. In den Tagen zuvor waren die Eltern zum Putzen der Kirche verpflichtet worden. Wir Konfirmanden sammelten uns vor der Kirchentür, um eine Girlande aus Tannenreisig zu winden und mit Kreppblumen zu verzieren. Rund um den Eingang drapiert, schmückte sie zum Festtag das Portal. Die Dorfkirche wurde zum Festsaal. Sinnspruch erschloss sich mir viel später  Unter den Geschenken, die sich derweil zu Hause sammelten, fand sich neben...

  • Sasbach
  • 19.03.21
"WeLive on Tour"

Konzertfilmprojekt “WeLive on Tour”
50.000 Euro-Förderung vom Land

Lahr (st). Die Erfolgsnachrichten um die Konzertfilm-Initiative “WeLive” reißen nicht ab. Das Land Baden-Württemberg hat nun bekannt gegeben, dass das überregionale "WeLive"-Format “WeLive on Tour” mit einem Zuschuss von 49.954 Euro gefördert werden wird. Die Jury des Innovationsfonds Kunst 2021 entschied sich aus 175 Projekten für die Corona-Initiative der Lahrer Rockwerkstatt e. V. in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma "punchline studio". Noch im Jahr 2021 soll jetzt eine Staffel mit...

  • Lahr
  • 16.03.21
Carmen Lötsch

Eine Frage, Frau Lötsch
Debatte sollte geführt werden

Wer darf die Gedichte von Amanda Gorman übersetzen? Christina Großheim sprach mit Carmen Lötsch, Geschäftsführerin des Europäischen Übersetzerpreises, über die Diskussion. Was muss eine gute Übersetzung können? Eine gute literarische Übersetzung findet nicht nur die richtigen Worte, sondern auch den richtigen Duktus, den Rhythmus des Originals und weckt bei den Lesern vergleichbare Gefühle wie das Originalwerk. Die Übersetzung eines Werkes etwa aus dem Jahr 1960 wird daher in den sechziger...

  • Ortenau
  • 13.03.21
Zum Jahresanfang hat Volker Molz, Logistiker durch und durch, die Aufgaben des Kehler Hafendirektors übernommen,

Kehls Hafendirektor Volker Molz
Zu Wasser und zu Land – nicht mehr in der Luft

Kehl. Die Position des Hafendirektors gibt es nur einmal in ganz Baden-Württemberg und zwar in Kehl. Dass er nicht wie seine anderen Kollegen auch als Geschäftsführer oder ähnlich firmiert, hat auch Volker Molz überrascht, liegt aber in der Rechtsform der jeweiligen Landeshäfen begründet. Von seinem Vorgänger Uwe Köhn, der nach Mannheim wechselte, hat Molz neben Aufgaben, Büro und Berufstitel auch die Zweitwohnung in Durbach übernommen. Wenn Molz aus dem Bürofenster auf die andere Seite der...

  • Kehl
  • 12.03.21
Falko Hoferichter

Angedacht: Falko Hoferichter
Jugendliche brauchen eigene Freiräume

Mit Blick auf anstehende Öffnungsmöglichkeiten brauche es zeitnah Perspektiven für echte Bildungs- und Gestaltungsräume für Kinder- und Jugendliche. Das zumindest fordern der Bund der Deutschen Katholischen Jugend in Baden-Württemberg (BDKJ), das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) sowie die Evangelische Jugend Baden (ejuba) von Entscheidungsträgern der Landespolitik sowie den Kommunen. Die Botschaft: Kinder und Jugendliche brauchen Ausweichräume, Bildungsräume und Gestaltungsräume – und...

  • Offenburg
  • 12.03.21
Ulrich Geiger

Eine Frage, Herr Geiger
Impfen in der Hausarztpraxis

Dr. Ulrich Geiger, Vorsitzender der Kreisärzteschaft, spricht mit Christina Großheim zum Plan, ab dem 1. April in Hausarztpraxen Coronaimpfungen anzubieten. Was halten Sie von dem Vorschlag? Das ist eine gute Idee. Aber im Augenblick gibt es noch keinen Impfstoff in den Apotheken, den ich in der Praxis verimpfen könnte. Die beiden mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna brauchen eine große Infrastruktur. Der Vektorimpfstoff von Astrazeneca kann in den Praxen verabreicht werden, aber auch der...

  • Offenburg
  • 05.03.21
Der Sänger Patrick Labiche arbeitet auf beiden Seiten des Rheins und lässt sich musikalisch ungern festlegen.

Patrick Labiche liebt die Abwechslung
Er passt in keine Musikschublade

Offenburg. Oper, Operette, Jazz oder Chansons – Patrick Labiche fühlt sich in vielen Musikrichtungen zu Hause. "Ich habe schon viele Dinge gemacht", erzählt der Sänger mit einem Lächeln. "Von Kirchenmusik bis Fastnachtsschlager. Das war nicht immer gut, denn in Frankreich sollte man sich spezialisieren." Seiner Bekannt- und Beliebtheit hat das keinen Abbruch getan. Patrick Labiche ist ein gefragter Künstler. Geboren wurde der 59-Jährige, der in Offenburg lebt, in Château-Thierry, 70 Kilometer...

  • Offenburg
  • 05.03.21
Dieter Fettel

Angedacht: Dieter Fettel
Lächeln hilft – und sei es nur im Augenblick

Eigenartige Zeiten. Sie verlangen uns einiges ab. Sie schließen uns ein. Sie hindern uns daran, unserer Leben frei zu gestalten. Sie zwingen uns neue Regeln auf, fordern vor allem Verzicht und Einsicht. Wir dürfen die Menschen die uns am Herzen liegen, wenn überhaupt, nur unter Auflagen treffen. Dürfen weder Freunde noch Verwandte um uns scharen, dürfen nicht feiern, wenn uns danach ist. Viele werden von den Folgen der Lockdowns fast erdrückt. Hilfebietende arbeiten längst jenseits des...

  • Lahr
  • 05.03.21
Martha Ohnemus-Wolf leitet beide Beratungsstellen

Zwei Beratungsstellen kooperieren
Zusammen gegen Drogen und Süchte

Offenburg (st). Seit 1. Januar sind die Jugend- und Drogenberatungsstelle Offenburg in der Hauptstraße 57 und die Fachstelle Sucht Offenburg in der Grabenallee 5 näher zusammen. Beide Beratungsstellen des Baden-Württembergischen Landesverbands für Prävention und Rehabilitation (bwlv) werden von Martha Ohnemus-Wolf geleitet und arbeiten in Zukunft noch enger zusammen. „Menschen und ihre Problematiken lassen sich nicht immer klar abgrenzen“, erklärt Ohnemus-Wolf, wenn es um Fragen geht, welche...

  • Offenburg
  • 04.03.21

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.