Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Ulrich Sapel

Angedacht: Ulrich Sapel
Das Beten braucht keine großen Worte

Himmelhilf, Gottseidank! Irgendetwas misslingt – oder geht gerade noch einmal gut. Schon fahren mir diese Worte aus dem Mund. Zuweilen bleiben sie auch unausgesprochen. Später frage ich mich dann: Waren das achtlose Alltagsfloskeln, oder sind das schon Gebete? Nach Jubilate und Kantate nun RogateSollte ein Gebet nicht mit wohlgesetzten Worten, in frommer Andacht und zu festgelegten Zeiten gesprochen werden? Gibt es überhaupt das richtige Beten? Dieser Sonntag heißt in der evangelischen...

  • Sasbach
  • 22.05.22
47 Jahre war Reinhard Renter bei der Polizei. Nun hängt der Polizeipräsident die Uniform an den Nagel und geht in den Ruhestand.

Verabschiedung in den Ruhestand
Frage nach dem Weg führt zum Traumberuf

Offenburg. Am 8. Mai wurde Reinhard Renter 65 Jahre jung. Am Donnerstag wurde er in der Oberrheinhalle durch Innenminister Thomas Strobl aus seinem Amt als Polizeipräsident verabschiedet. "Er wirkt wie ein Kosmopolit, ist in seinem Herzen aber stets ein heimatverbundener Schwarzwälder", stellte Strobl fest. Und traf damit ins Schwarze, denn Renters Laufbahn als Polizist begann für den gebürtigen Grafenhausener in der Ortenau und endet auch in der Region. Über Jahrzehnte stand der Beruf im...

  • Offenburg
  • 20.05.22
Stefanie Blum

Eine Frage, Frau Blum
Bürokratie ist beim Entsendegesetz ein Hemmnis

Schicken deutsche Unternehmen ihre Mitarbeiter etwa für Dienstleistungen oder zum Kundenbesuch nach Frankreich, müssen sie Meldepflichten und umfangreiche arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Formalitäten beachten. Mit Stefanie Blum, stellvertretende Leiterin International bei der IHK Südlicher Oberrhein, sprach Rembert Graf Kerssenbrock über Kritikpunkte der Firmen, die sie bei einer Befragung nannten. Dann greift das EntsendegesetzWann greift das französische Entsendegesetz?...

  • Ortenau
  • 20.05.22
Rüdiger Kopp

Angedacht: Rüdiger Kopp
Die ganze Welt ist ein gemeinsames Team

So schreibt Martin Wolfgang Haas in seinem Gedicht „Aus der Schreinerei“: Eines Tages, die Arbeit war vorbei, / da gab's ‘ne Versammlung in der Schreinerei. / Die Werkzeuge hielten gemeinsam Rat, / wer von ihnen den Vorsitz hat. / Der Hammer nicht, der ist zu brutal / und macht den Nägeln das Leben zur Qual. / Die Schrauben muss man endlos drehen, / bis endlich ein Erfolg zu sehen. / Das Schmirgelpapier scheint auch nicht sehr schlau, / im Umgang ist es ruppig und rau. / Der Zollstock ist zwar...

  • Kehl
  • 15.05.22
Thomas Strobl

Eine Frage, Herr Strobl
Heimat ist ein fester Anker

An diesem Wochenende starten die Heimattage in Offenburg durch. Anlässlich seines Besuchs in der Stadt sprach Christina Großheim mit Landesinnenminister Thomas Strobl über Heimat. Was bedeutet für Sie der Begriff Heimat? Heimat, das tragen wir gemeinsam mit anderen Menschen zuallererst einmal in uns – in unseren Herzen, in unseren Erfahrungen, in dem was uns als Menschen ausmacht. Zugleich ist Heimat ein Ort, der für jede und jeden von uns Platz hat, wo wir uns ganz und gar fallen lassen...

  • Ortenau
  • 13.05.22
Nicholas Reed hat als Dirigent und Musiker die Instrumente fest im Griff.

Nicholas Reed ist Dirigent der Stadtkapelle Lahr
Ein Profi, der die Arbeit mit Laien sehr schätzt

Lahr. Nicholas Reed ist ein Vollblutmusiker. Als Dirigent, Solist und Kammermusiker ist er ein weltweit gefragter und vielfach ausgezeichneter Profi, hat aber ebenso viel Freude daran, mit Laien-Musikern zusammenzuarbeiten. So ist er seit 2015 Dirigent der Stadtkapelle Lahr und musikalischer Leiter ihres Haupt- und Jugendorchesters. "Mein musikalisches Interesse gehört unter anderem der sinfonischen Blasmusik, die in Großbritannien eine lange Tradition hat", erklärt Reed, der 1984 bei Oxford...

  • Lahr
  • 13.05.22

Die Glosse im Guller
Die große Sehnsucht nach der guten alten Zeit

Wer hätte das gedacht! Laut einer Umfrage für die Hamburger Stiftung für Zukunftsfragen würden 56 Prozent der Erwachsenen im Alter bis 34 viel lieber in der Vergangenheit leben. Begründet wird dies unter anderem damit, dass die Menschen früher stärker zusammengehalten hätten und es weniger Krisen gegeben habe. 2013 sagten das in dieser Altersstufe gerade 30 Prozent. Bei den über 55-Jährigen, zu denen auch ich gehöre, sehnten sich 2013 70 Prozent nach der guten alten Zeit. Heute sind es nur noch...

  • Ortenau
  • 12.05.22
Gabriele Benzing, Lukas Benzing und Bürgermeister Siegfried Scheffold

Ringertalent geehrt
Bürgermeister Scheffold gratuliert Lukas Benzing

Hornberg (st). Dem jungen Hornberger Ringertalent Lukas Benzing gelang ein großartiger Erfolg. Er wurde deutscher Meister der A-Jugend in Werdau in Sachsen in seiner Gewichtsklasse im griechisch-römischen Stil. Sein Talent konnte er nun erneut unter Beweis stellen, als er bei den deutschen Meisterschaften der Junioren unerwartet auf den 3. Platz kam, informiert die Stadt Hornberg. Mit diesem 3. Platz habe sich Lukas Benzing auch für internationale Wettkämpfe qualifiziert. Das nächste große Ziel...

  • Hornberg
  • 11.05.22
Christian Meyer

Angedacht: Christian Meyer
Glückselig am Fahrkartenautomaten

„Kennen Sie sich mit dem Ding aus?“ Der ältere Herr am Bahnsteig schaut verzweifelt. Er zeigt auf den roten Fahrkarten-Automaten. „Was muss ich da eingeben nach Freiburg? Ich kapiere es nicht.“ Ich gestehe: "Ich verzweifle auch oft an den Dingern. Ich versuche es gerne. Müssen Sie nur hinfahren oder auch zurück?“ „Heute Abend muss ich zurück. Und in Freiburg mit Straßenbahn“, erklärt der Mann. Ich schaue auf die Uhr. Wir haben noch drei Minuten. Etwas unruhig tippe ich mit dem Finger durchs...

  • Haslach
  • 08.05.22
Jutta Grandjean kam vor über 20 Jahren für ein temporäres Projekt aus dem Münsterland ins Hanauerland – und ist gerne geblieben.

Sonntagsporträt: Jutta Grandjean
Neugierig tanzte sie Karriereleiter empor

Kehl. Vom Münsterland ins Hanauerland, aus einem temporären Angebot für einen Wechsel an den Oberrhein wurde eine dauerhafte Tätigkeit, die bis zum Vorsitz der Sparkasse mit Sitz in Kehl führte. Jutta Grandjean wurde 1960 in der Nähe von Münster geboren und machte dort auch ihr Abitur. "Die Themen rund ums Geld, um Finanzierungen und Aktien lagen mir schon früh" und so startete sie 1979 ihre berufliche Laufbahn mit der Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Sparkasse Münster. Im Jahr...

  • Kehl
  • 06.05.22
Matthias Bauernfeind

Eine Frage, Herr Bauernfeind
Einsparung von 800 Tonnen CO2

Am vergangenen Montag erfolgte der Spatenstich für den Bau der Heizzentrale für das Nahwärmenetz von Oberwolfach und Wolfach. Auch in der Gemeinde Oberwolfach wird die Energiewende als wichtiges Zukunftsthema angesehen, denn gerade im ländlichen Raum will man im Einklang mit der Natur leben. Mit der neuen Heizzentrale möchte man den nächsten Schritt gehen und Anwesen an das Netz anschließen. Was das Projekt für die Gemeinde Oberwolfach bedeutet und was an Emission pro Jahr eingespart werden...

  • Oberwolfach
  • 06.05.22
Stefan Falk

Angedacht: Stefan Falk
Alle gemeinsam für bessere Bedingungen

Der 1. Mai fällt heute auf einen Sonntag. Also ein verlorener Feiertag? Anders betrachtet: Menschen auf der ganzen Welt begehen alljährlich diesen Tag der Arbeit als gesetzlichen Feiertag. Vielleicht müssen Sie heute arbeiten? Gehen Sie vielleicht traditionell mit Familie und Freunden auf Mai-Tour? Ihr Begleiter diese WocheAls junger Erwachsener war ich regelmäßig mit Freunden auf dem Fahrrad unterwegs, mit Zwischenstopps auf Mai-Hocks in unserer schönen Ortenau. Auf den 1. Mai hab ich mich oft...

  • Offenburg
  • 01.05.22
Ruhe für die Abiturienten: Mit Physik, Mathe, Chemie und Französisch geht es ab Montag weiter.

1.812 Schüler in der Ortenau
Halbzeit: Abiturienten im Prüfungsmarathon

Ortenau (rek). Ist es das große Schwitzen? Mit Physik, Mathematik, Chemie und Französisch geht es in der kommenden Woche für die Abiturienten in die zweite Woche der Prüfungen. Ortenauweit sind es 1.159 Schüler, die die allgemeine Hochschulreife an allgemeinbildenden und 653 an beruflichen Gymnasien erlangen wollen. Während an den beruflichen Gymnasien 124 Schüler weniger sich der Abiturprüfung stellen, blieb sie an den allgemeinbildenden Gymnasien auf gleichem Niveau im Vergleich zu Vorjahr....

  • Ortenau
  • 30.04.22
Ulrich Geiger

Eine Frage zum Heuschnupfen, Herr Geiger
Test hilft bei Unsicherheit

Die Heuschnupfen-Saison läuft im wahrsten Sinne des Wortes. Das merken jetzt vor allem viele Menschen, die allergisch auf Pollen reagieren. Im April sind traditionellerweise vor allem Weide, Birke, Pappel und Esche unterwegs. Im Mai folgen dann Buche, Eiche und die Gräser. Doch woher wissen die Betroffenen, ob es sich bei den Beschwerden um eine Allergie und nicht etwa um eine Corona-Infektion handelt? Darüber sprach Guller-Redakteur Matthias Kerber mit Ulrich Geiger, Allgemeinmediziner und...

  • Offenburg
  • 30.04.22
Olesja Romme ist in Lahr zu Hause und nutzt ihr enormes Netzwerk unter anderem dafür, sich für andere einzusetzen.

Olesja Romme im Porträt
Ein neues Zuhause in der Fremde gefunden

Lahr. Olesja Romme ist eine vielbeschäftigte Frau – sei es als erfolgreiche Unternehmerin oder im Ehrenamt. Als Vertreterin der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland in Lahr ist es derzeit vor allem der Ukraine-Krieg und dessen Auswirkungen, dem das Engagement der 41-Jährigen gilt. So leistet sie nicht nur Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, sondern hat auch selbst Flüchtlinge aufgenommen und unterstützt sie bei Behördengängen. In Kasachstan geboren, weiß Olesja Romme, was es bedeutet,...

  • Lahr
  • 29.04.22

Die Glosse im Guller
Betrogen um einen Feiertag?

Wie blöd ist das denn: Der 1. Mai fällt heute ausgerechnet auf einen Sonntag. Da arbeiten die meisten doch sowieso nicht. Schade um den zusätzlichen freien Tag, den wir für einen Ausflug, Besuch von Festen und Gaststätten oder vielleicht auch nur zum faulen Rumlümmeln auf dem heimischen Sofa nutzen könnten. MaikundgebungDen haben wir uns verdient. Okay, ich jetzt nicht so. Ich bin nur eine Nutznießerin der harten Kämpfe unserer Vorfahren. Genauer gesagt war es die Arbeiterklasse. Wie ein Mann...

  • Ortenau
  • 29.04.22
6 Bilder

Natur nah dran
"Löwenzahn", ein Verwandlungskünstler!

"Ein Frühlings-Flirt mit der Natur " Von gelber Blüte zur Pusteblume. Löwenzahn machts möglich. Schließen sich die gelben Zungenblüten und verwelken, entwickelt sich daraus die Pusteblume mit ihren ca. 300 Schirmflieger. Nicht nur ein Wunder der Natur, sondern                                                                 ein Symbol für Leichtigkeit und Loslassen.                                                                                  Schade wenn nur die großen Ereignisse unsere...

  • Seelbach
  • 25.04.22

Die Glosse im Guller
Von der Lust an der Steuerlast

Es ist vollbracht! Doch bis es so weit war, haderte ich manches Mal mit meinem Schicksal. Ich schimpfte viel, um dann wieder in tiefe Traurigkeit zu versinken. Nein, geweint habe ich nicht, obwohl mir manchmal danach zumute war. Doch nun habe ich es geschafft. Ein energischer Klick mit der Maus und die Steuererklärung für das Jahr 2021 war erledigt. SteuererklärungEs gibt Dinge in meinem Leben, die machen mir einfach keinen Spaß. Dazu gehört es, Steuern zu zahlen. Nun ist das Finanzamt nicht...

  • Ortenau
  • 22.04.22
"Wer in Kehl Oberbürgermeister ist, darf Straßburg nicht ausblenden", sagt Toni Vetrano, der sich mit 58 Jahren als Rathaus-Chef in Kehl verabschiedet.

Toni Vetrano vor Ende der Amtszeit
Wo ein Kapitel endet, beginnt ein neues

Kehl. "Im Frühjahr vergangenen Jahres habe ich eines Tages in den Spiegel geschaut und mich gefragt: Will ich das weitere acht Jahre machen?", blickt Toni Vetrano zurück. Den Ausschlag geben neben gesundheitlich Gründen auch das Wissen, über 35 Jahre viel Zeit in die verschiedenen beruflichen Stationen investiert zu haben. Daher verkündet der 58-Jährige im April vor einem Jahr, nicht für eine zweite Amtszeit als Oberbürgermeister der Stadt Kehl zu kandidieren. So endet sein Dienst in einer...

  • Kehl
  • 22.04.22
Dieter Fettel

Angedacht: Dieter Fettel
Nächstenliebe ist positiv ansteckend

Im Moment scheint die Welt im Chaos zu versinken und uns die Felle wegzuschwimmen. Immerhin: Corona ist nur noch auf Platz zwei der täglichen Meldungen. Aber zu welchem Preis? Die Allmachtsphantasie eines von der Macht korrumpierten alten Mannes bringt Mord und Totschlag, treibt elf Millionen Menschen in die Flucht, leert unsere Mehl- und Ölregale – wieder einmal –, greift uns bei Treibstoffen, Heizöl und Gas tief in die Taschen und bringt die Wirtschaft ins Stocken. Ihr Begleiter diese...

  • Lahr
  • 22.04.22
Johannes Suhm

Eine Frage, Herr Suhm
Woher kommt der Egoismus?

Offenburg. Filmpremiere am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr im Offenburger Forum Cinema: Der Regisseur und Schauspieler Johannes Suhm stellt seinen neuen Film "Der Mann der die Welt aß" vor. Christina Großheim sprach mit dem gebürtigen Offenburger über sein neues Filmprojekt. Warum findet die Premiere des Films in Offenburg statt? Ich habe seit meinem Film "New Offenburg" ein gutes Verhältnis zu Jan Marc Meier und dem Forum Cinema. Deshalb habe ich mir Offenburg als Premierenort ausgesucht....

  • Offenburg
  • 22.04.22
Frank Elstner feierte im engsten familiären Kreis im Europa-Park.

80. Geburtstag
Frank Elstner feierte im Europa-Park

Rust (st). Frank Elstner gehört zu den bekanntesten TV-Modertoren und hat die deutsche Fernsehunterhaltung nachhaltig geprägt. Berühmt wurde er unter anderem als Erfinder und Gastgeber der beliebten Sendung „Wetten, dass..?“. Zudem moderierte er sieben Jahre lang die erfolgreiche Sendung „Verstehen Sie Spaß?“ sowie zahlreiche weitere Formate. Am 19. April feierte der gebürtige Österreicher seinen 80. Geburtstag im Europa-Park. Im engsten familiären Kreis genoss Elstner den lauwarmen...

  • Rust
  • 21.04.22
Falko Hoferichter

Angedacht: Falko Hoferichter
Ostereier sind bunt – Gott aber auch?!

Am heutigen Tag feiern wir das Osterfest, die Auferstehung Jesu und für viele Kinder und Enkel die ersehnte Gelegenheit, die bunten Eier des Osterhasen zu suchen. Nach 40 Tagen Fastenzeit zünden wir als Christ am Ende der Karwoche eine Kerze am Osterfeuer an, lassen Hoffnung und Licht in unser Leben. Und die Gewissheit: Das Leben besiegt am Ende den Tod. Aber ist das wirklich so? Rituale und Feste der KircheIn meiner Arbeit mache ich immer wieder die Erfahrung, dass die Rituale und Feste der...

  • Offenburg
  • 17.04.22
Johannes Fechner

Eine Frage, Herr Fechner
Reform des Wahlrechts

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner wurde zu einem der beiden Vorsitzenden der Wahlrechtskommission des Deutschen Bundestages gewählt. An oberster Stelle wird dabei für Fechner die Verkleinerung des Bundestags stehen. Welche weiteren Aufgaben er mit seinem Amt außerdem verbindet, erläutert er im Gespräch mit Daniela Santo. Warum sind bisherige Versuche, den Bundestag zu verkleinern, gescheitert? Die Verkleinerung des Bundestages hat die CSU in der letzten Wahlperiode verhindert. Die...

  • Ortenau
  • 14.04.22

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.