TURNEN: Sehr gute Leistungen im Kader des schwäbisches Turnerbundes
Tom Huber aus Mahlberg ist deutscher Team-Vize-Meister

2Bilder

Grünstadt. Tom Huber aus Mahlberg, der für den MTV Stuttgart turnt, ist deutscher Vizemeister mit der Auswahl des schwäbischen Turnerbundes geworden. Mit dem Team des schwäbischen Turnerbundes empfiehlt sich der 12-jährige Tom Huber für den Bundeskader des Deutschen Turner Bundes (DTP) im Kunstturnen.
Am 2. und 3. November fand im pfälzischen Grünstadt der diesjährige Deutschlandpokal der Ländermannschaften statt. Es waren rund 180 Athleten aus 14 Landesturnverbänden zum Deutschlandpokal der Kunstturner am Start. Je vier Sportler einer Mannschaft bildeten ein Team und mussten gegeneinander antreten. So schickten die Landesturnverbände ihre besten Nachwuchsathleten in den spannenden Wettbewerb, bei dem die drei besten Übungen jeweils gewertet wurden.

Im Altersbereich der 11- und 12-Jährigen kämpften neun Mannschaften um den begehrten Pokal. Tom, der in der  Auswahl der Schwaben  stand, zeigte einen fehlerfreien Wettkampf (49,875 Punkte). Er überzeugte besonders mit seiner Barrenübung (9,30 Punkte), die nur zwei der 39 Konkurrenten übertreffen konnten. Am Boden zeigte Tom eine hervorragende Übung, die am Ende des Tages als viertbeste  Übung zu Buche schlug. Mit 152,850 Punkten gewann Toms Mannschaft, der schwäbische Turnerbund, die Silbermedaille. Zusammen mit seinen Teamkollegen Jakob Bunz, Mika Wagner und Dimitrios Rimenidis mussten sie sich nur dem Berliner Turnernachwuchs geschlagen geben. Die Berliner Auswahl gewann den Pokal mit 161,90 Punkten.

Das schwäbische Team glänzte mit einer herausragenden geschlossenen Mannschaftsleistung. Dabei zeigte Tom Huber aus Mahlberg eine sehr gute  Leistung und belegte insgesamt den siebten Platz im starken Jahrgang 2006. Besonders am Boden und am Barren konnte er seine Klasse einmal mehr unter Beweis stellen. Die Leistungen von Tom lassen auf eine Nominierung für den Bundeskader des Deutschen Turner Bundes (DTB) für das kommende Jahr hoffen. 

Heimtrainerin Dagmar Junggeburth: “Ich bin sehr zufrieden und stolz auf Tom. Diese guten Leistungen konnte man im Vorfeld des Deutschlandpokals schon beobachten. Beim Schwabenpokal im September und dem Schülervergleichskampf STB/BTB im Oktober konnte Tom bereits den ersten und den zweiten Platz für sich verbuchen. Respekt."

Tom Huber aus Mahlberg schaffte am Barren den dritten Platz beim Deutschlandpokal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen