HANDBALL-LANDESLIGA: HTV Meißenheim – TuS Ottenheim 22:17
13. Sieg auch im 13. Spiel: Erhardt-Sieben dominieren

Der HTV Meißenheim (rotes Trikot) gewinnt auch im Lokalderby gegen Ottenheim.
  • Der HTV Meißenheim (rotes Trikot) gewinnt auch im Lokalderby gegen Ottenheim.
  • Foto: ofa
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Meißenheim (ofa). Der souveräne Tabellenführer der Landesliga Nord aus Meißenheim setzte sich in eigener Halle im Riedderby gegen Reviernachbarn TuS Ottenheim mit 22:17 (11:10) durch. Spiele die elektrisieren – ein Highlight für alle Beteiligten. Dafür spielt man Handball. Meißenheim ist in dieser Saison das Maß der Dinge. 13 Spiele und 13 Siege – eine makellose Bilanz der Schützlinge um Trainer Frank Erhardt.

Auch im Ortenauderby wurde der HTV Meißenheim seiner Favoritenrolle wieder einmal gerecht. Der Spitzenreiter begann forsch und lag nach vier Minuten und einem Treffer von Manuel Hügli mit 3:0 in Front. Nach einer Viertelstunde hatte sich Ottenheim sortiert und glich durch Nils Schneckenburger zum 4:4 aus. Es blieb eng in der ersten Hälfte. Dennoch führte Meißenheim zur Pause mit 11:10.

Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich Meißenheim entscheidend absetzen. In dieser Phase waren die Erhardt-Schützlinge effizienter bei ihren Tempogegenstößen. Timo Häß traf in der 50. Minute zum 18:14, was eine Vorentscheidung im Derby bedeutete. Denn diesen Vorsprung gaben die Hausherren gegen den TuS Ottenheim nicht mehr aus der Hand und bleiben damit weiterhin ohne Punktverlust.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen