BaWü Cup und Rund um den Kirchberg
Hausacher MTB-Asse mischen auch auf der Straße ganz vorne mit

Anna Hoferer (rechts) konnte bei ihren beiden Starts einen Doppelsieg verbuchen.
3Bilder
  • Anna Hoferer (rechts) konnte bei ihren beiden Starts einen Doppelsieg verbuchen.
  • Foto: Alexander Hoferer
  • hochgeladen von Michael Mai

Mannheim und Hofweier waren am „Hitzewochenende“ Austragungsorte zweier stark besetzter Straßenradrennen. Im Beton-Oval des Mannheimer RRC zeigten die Geschwister Anna und Ben Hoferer mit Platz 1 und 5 ihre Klasse, während tags darauf beim Rennen „Rund um den Kirchberg“ in Hofweier mit Antonia Bohn, Anna Hoferer und Andre Moser gleich drei SC Fahrer den Sieg einfuhren.
Gleich zwei Rennen des Ba-Wü-Schülercups, der Nachwuchsrennserie in Baden-Württemberg standen am „Hitzewochenende“ in Mannheim und Hofweier auf dem Programm der Nachwuchs-fahrer des SC Hausach/Team Tekfor Schmidt BikeShop. Im Beton-Oval des RRC Mannheim wurde das Omnium der Schülerklassen ausgetragen. In Etappe 3 des Schüler Cups galt es für die Sportler und Sportlerinnen, die bestmögliche Gesamtwertung aus den drei Einzeldisziplinen Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren zu generieren. Dabei erschwerten die hochsommerlichen Temperaturen den Kampf um die Punkte. Bereits im Vorfeld bestand für die U13 Fahrer*innen die Herausforderung sich kurzfristig an ein Bahnrad zu gewöhnen. Anna Hoferer war in der U11 als einzige Starterin mit den Jungs der U11 am Start, wusste sich aber sehr gut zu behaupten und verteidigte das gelbe Leadertrikot in der Gesamtwertung. Ihr Bruder Ben Hoferer hatte im Scratch, das sind 6 Runden auf Endsieg, noch etwas Pech im großen Starterfeld und verpasste somit eine gute Platzierung. Umso besser lief es dafür im Auscheidungs- und Punktefahren, wo er jeweils den 5. Platz belegte und in der Gesamtwertung einen starken 7. Platz als Newcomer auf der Bahn erreichte.
Tags darauf waren die SC-Asse bei der Hitzeschlacht „Rund um den Kirchberg“ in Hofweier am Start. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs in Hofweier waren pro Runde 60 bissige Höhenmeter und 3 km zu absolvieren. Die schnelle abfallende Zielgerade sorgt für spektakuläre Geschwindigkeiten auf der Start-Ziel-Geraden. Beim Einsteigerrennen war Antoni Bohn (U11) mit der U13-Klasse gemeinsam am Start. „Ich konnte mich gleich mit einem sehr guten Start in den Windschat-ten der der U 13 Jungen setzten und mich vom meinen Konkurrentinnen absetzen“, freute sich die Oberkircherin über ihren souveränen Start-Ziel-Sieg. Anna Hoferer mit ihren gerade einmal 7 Jahren zeigte erneut ihr Können. „Ich konnte vor der Lokalmatadorin Lea Nass (RSV Hofweier) als Siegerin über die Ziellinie fahren und für mich weitere 30 Zähler auf dem Konto der Gesamtwertung verbuchen“, strahlte die Haslacherin über ihren Doppelerfolg an diesem Wochenende. Ben Hoferer (U13) konnte sich gleich mit einer fünfköpfigen Spitzengruppe absetzten. Er verlor jedoch zunächst den Anschluss, schloss aber nach großem Kampf in der letzten Runde nochmals zu den Führenden auf. In einem packenden Zielsprint mit Foto-Finish verpasset er als Vierter knapp das Podium. Bei den Herren dominierten Andre Moser und Gabriel Maier das Feld. Zu zweit schossen sie die Abfahrt ins Ziel hinab. Um Reifenbreite hatte Andre Moser die Nase vor seinem Teamkollegen Gabriel Maier. Beide freuten sich jedoch über den Hausacher Doppelerfolg.

Autor:

Michael Mai aus Steinach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.