Hausacher Bike-Nachwuchs rast von Erfolg zu Erfolg
Marlon Uhl, Felix Kopp und Madeleine Klink vertreten die deutschen Farben beim Ländervergleichskampf in Montgenèvre (Frankreich)

2Bilder

Am Wochenende waren die Nachwuchsbiker des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat gleich bei zwei Rennen im erfolgreich im Einsatz. Beim Kids Cup in St. Märgen gab es durch Marlon Uhl und Felix Kopp (beide U13) einen Doppelsieg zu feiern. Alessia Panduritsch fuhr in der Klasse U 15 als Dritte aufs Podest. Tags darauf qualifizierten sich Marlon Uhl, Felix Kopp und Madeleine Klink beim MDPV Cup in Waiblingen für den Ländervergleichskampf TFJV in Montgenèvre, wo sie für die deutsche Schülernationalmannschaft um Punkte und Plätze kämpfen werden.
Beim 4. Lauf zum Pactimo Kids Cup in St. Märgen unterstrichen Marlon Uhl und Felix Kopp in der Klasse U 13 ihre derzeitige Dominanz. Mit einem ungefährdeten Start-Ziel Sieg gewann Marlon Uhl vor seinem Teamkameraden Felix Kopp. Pascal Dold belegte Platz 33. In der Klasse U 15 fuhr Alessia Panduritsch als Dritte aufs Podest, während ihre Schwester Franka (U13) als Vierte knapp an einem Platz auf dem Siegertreppchen vorbei schrammte.
Auch beim letzten Sichtungsrennen für die Qualifikation zum Ländervergleichskampf TFJV in Frankreich zeigten die Hausacher Nachwuchshoffnungen im Rahmen des MPDV-Cup in Waibstadt ihr Können. Zunächst mussten sie im Slalom und Trail ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. „Im Slalom riskierte ich zu viel, rutschte mit dem Rad weg und verlor viel Zeit. Im Trail absolviere ich dagegen alle 5 Stationen fehlerfrei und belegte im Technikteil Rang 3“, berichtete Marlon Uhl. „Ich konnte den Slalom als Dritter beenden, machte aber im Technikteil viele Leichtsinnsfehler und büßte damit einen guten Startplatz ein“, erklärte Felix Kopp. Madeleine Klink überzeigte als Dritte im Technikteil und durfte beim Jagdrennen aus der Reihen starten. Dies nutzte die Oberndorferin auch und fuhr als starke Vierte ins Ziel. Ihre Teamkameraden mussten beim Jagdstart mit einem Handicap starten. Marlon Uhl wurde mit 5 sec. Rückstand auf die Spitze ins Rennen geschickt, während Felix Kopp gar 15 sec. wett zu machen hatte. „Mit Wut im Bauch stürmte ich nach vorne“, schilderte Kopp sein Rennen. „Nach zwei Runden konnte ich dann zu Marlon und Dennis Krimmel (TSG Münsingen) aufschließen.“ Ein spannender Dreikampf um den Sieg wurde auf den letzten beiden Runden ausgetragen. „In der letzten Runde fiel ich auf Platz drei zurück. Im Schlusssprint biss ich nochmals auf die Zähne und gab alles. Erst im Fotofinish konnte die Platzierung ermittelt werden. Ich wurde um Haaresbreite vor Felix Zweiter“, strahlte Marlon Uhl. Aber auch Felix Kopp und Madeleine Klink hatten Grund zum Jubeln. Aufgrund ihrer sehr starken Leistungen bei allen drei Sichtungsrennen wurden sie von Bundestrainer Thomas Freienstein für den Ländervergleichskampf in Frankreich ins Nationalteam berufen. Trainer Alfred Klausmann strahlte über den Erfolg seiner Schützlinge. „Dass gleich drei Hausacher in Frankreich das Nationaltrikot überstreifen dürfen freut mich sehr. Das kontinuierliche und disziplinierte Training zahlt sich aus und unsere gute Nachwuchsarbeit trägt ihre Früchte.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen