Hausacher Nachwuchsasse stechen beim Kids Cup Finale
Marlon Uhl und Felix Kopp auf Platz 1 und 2 in der Tages- und Gesamtwertung

Marlon Uhl (Mitte) und Felix Kopp (2. von links) drückten dem Kids Cup ihren Stempel auf
2Bilder
  • Marlon Uhl (Mitte) und Felix Kopp (2. von links) drückten dem Kids Cup ihren Stempel auf
  • Foto: Stefan Uhl
  • hochgeladen von Michael Mai

Das Finale der insgesamt sieben Rennen umfassenden Kids Cup Serie wurde an der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt ausgetragen. Die Nachwuchsasse des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat stachen beim Finale. Marlon Uhl (U13) siegte in der Tageswertung vor Felix Kopp. Auch in der Gesamtwertung belegten Uhl und Kopp die beiden ersten Plätze auf dem Siegerpodest. Franka Panduritsch fuhr bei den Mädchen (U13) als Dritte ebenfalls aufs Treppchen, während ihre Schwester Alessia (U15) Platz zwei in der Tages- und Gesamtwertung erkämpfte.
Im Rahmen des Bundesliga-Finales ermittelten die Nachwuchsbiker an der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt die Sieger der Kids Cup Rennserie. In der Klasse U13 dominierten Marlon Uhl und Felix Kopp die Konkurrenz. Der Start erfolgte im Auslauf der Skisprungschanze. Schon nach diesem mächtigen Anstieg setzte sich Marlon Uhl an die Spitze des Feldes, dicht gefolgt von seinem Teamkameraden Felix Kopp. Die beiden Hausacher Nachwuchshoffnungen konnten sich in der letzten Runde vom übrigen Feld deutlich absetzen und fuhren den Sieg unter sich aus. „Ich wollte das Rennen von der Spitze aus kontrollieren und das Tempo diktieren“, berichtete Uhl. „Doch Felix schoss vor der Abfahrt an mir vorbei und übernahm kurz vor Schluss die Führung“, schilderte der Hausacher den Showdown des Rennens. „Leider bin ich in der wurzeligen und technisch sehr anspruchsvollen Abfahrt gestürzt, so dass Marlon an mir vorbei zog und als Erster über die Ziellinie fuhr“, erklärte Felix Kopp etwas enttäuscht. Doch trotz blutendem Knie freute sich der Schramberger zusammen mit einem Teamkameraden über den Doppelsieg in der Tages- als auch in der Gesamtwertung. Pascal Dold belegte die Plätze 21 und 29. Bei den Mädchen fuhr Franka Panduritsch ein starkes Rennen. „Zum Saisonabschluss als Dritte auf dem Podest zustehen ist super“, strahlte die Gutacherin über ihren Erfolg. Ihre Schwester Alessia fuhr ein starkes Rennen und stand sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung als Zweite auf dem Siegerpodest. Der Biberacher Marvin Mattes kämpfte sich aus der letzten Startreihe nach fünf Runden bis auf Platz 8 vor. „Nach meiner unfallbedingten langen Trainings- und Wettkampfpause mit ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, zog Mattes ein positives Fazit zum Saisonende.
Trainer Alfred Klausmann startete über die 32km lange Marathondistanz. Souverän in Führung liegend löste sich nach 28 km die Kettenführung aus der Halterung. „Durch den Defekt habe ich10- 15 min an Zeit verloren, was mich den Sieg in meiner Altersklasse gekostet hat. Dennoch bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden“, freute sich Klausmann trotz dieses Missgeschicks über ein starkes Rennen zum Saisonausklang.

Marlon Uhl (Mitte) und Felix Kopp (2. von links) drückten dem Kids Cup ihren Stempel auf
Marlon Uhl gewinnt souverän die Gesamtwertung des Pactimo Kids Cup

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen