Clarissa Mai und Yannic Wörner überzeugen beim Ötztaler-MTB-Festival
Steinacherin Mai wird in der U23 Klasse 6. und holt 7 Weltcuppunkte – Durbacher Wörner wird 21

2Bilder

Haiming im Ötztal war Austragungsort des Ötztaler MTB-Festivals, bei dem die Weltelite im UCI HC-Race, ein Rennen der höchsten Kategorie, um Weltcuppunkte kämpfte. Die Steinacherin Clarissa Mai konnte als 6. in der U 23 Klasse (Platz 19 Elite) 7 UCI-Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Der Durbacher Yannic Wörner schrammte als 21. knapp an den Top-20 vorbei.
Das war harte Arbeit für die beiden MTB-Asse des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat. Auf dem sehr selektiven und wurzeligen Kurs mit Steigungen und Abfahrten von über 20% wurde den Fahrern alles abverlangt. Clarissa Mai konnte sich anfangs recht gut behaupten. In Runde 2 wurde sie jedoch in einer Abfahrt von einer Mitkonkurrentin unverschuldet „abgeräumt“ und stürzte. Trotz Bluterguss im Oberschenkel und Schürfwunden setzte die Steinacherin das Rennen fort. „Auf dieser schweren Strecke war es extrem hart. In der 4. Runde dachte ich, wie ich die 5. Runde überhaupt noch bewältigen soll. Ich fuhr voll am Limit und quälte mich ins Ziel“, berichtete die 20jährige BWL-Studentin. „Obwohl es sehr schmerzhaft war, habe ich mich durchgekämpft. Der Kampfgeist hat sich gelohnt. Als 19. in der Damen-Elite-Klasse und 6. in der U 23 Klasse konnte ich noch 7 UCI-Punkte auf meinem Konto verbuchen. Den Flow und meinen Rennrhythmus habe ich noch nicht gefunden, aber ich hoffe, dass es jetzt von Rennen zu Rennen besser wird“, bilanzierte Mai, die am kommenden Wochenende in Heubach beim internationalen Bundesligarennen wiederum in einem Weltklassefeld an den Start gehen wird. Der Durbacher Yannic Wörner musste in der Klasse U23 als Letzter starten. Er konnte sich aber schnell nach vorne arbeiten. „Am ersten Trail stand ich dann aber im Stau und verlor den An-schluss. Da uns die Strecke technisch und konditionell auf dem höchsten Level alles abverlangte, konzentrierte ich mich darauf, meinen Rhythmus zu fahren“, erklärte der 20jährige Durbacher seine Taktik, „ um am Ende noch Reserven zu haben.“ In der letzten Runde brachte Wörner jedoch nicht mehr den vollen Druck auf die Pedale, so dass er noch zwei Konkurrenten ziehen lassen musste und als 21. über die Ziellinie fuhr. „Für diese schwere Strecke, das starke Starterfeld und den Startplatz geht das Ergebnis völlig in Ordnung“, zog der Durbacher zufrieden Bilanz und hofft auf einen weiteren Formanstieg beim Rock the Bike Festival kommende Woche in Heubach.

Autor:

Michael Mai aus Steinach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen