Rezept: Badische Maultaschen
Die Füllung macht's

Georgi Potolashvili, Metzgereigasthof "Rebstock", Ettenheim-Münchweier
  • Georgi Potolashvili, Metzgereigasthof "Rebstock", Ettenheim-Münchweier
  • Foto: "Rebstock"
  • hochgeladen von Christina Großheim

Das braucht's:

  • 300 g Brät
  • 500 g Hackfleisch
  • 300 g Blattspinat
  • 250 g Schmand
  • 150 g Sahne
  • 200 g gedämpfte Zwiebelwürfel
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • Kräutersalz 
  • Pfeffer
  • Nudelteig

So geht's: Den frischen Blattspinat putzen und in der Pfanne andünsten. Wenn es keinen frischen gibt, kann auf Ware aus der Tiefkühltheke zurückgegriffen werden, der wird vorher aufgetaut und schließlich abtropfen gelassen. Die Zwiebelwürfel werden goldgelb angebraten. Brät, Hackfleisch, Blattspinat, gedämpfte Zwiebeln und alle anderen Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Nudelteig auf dem Tisch auslegen und mit der Füllung etwa einen Zentimeter dick bestreichen. Den Teig mit der Füllung von beiden Seiten bis zur Mitte einklappen. Die Oberseite des Nudelteigs mit Wasser bestreichen. Anschließend den Teig nochmals zusammenklappen. Danach in portionsgerechte Stücke schneiden und in kochendem, leicht gesalzenem Wasser rund 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Maultaschen in einer Pfanne goldgelb anbraten, mit gedämpften Zwiebelringen und zerlassener Butter dekorieren. 

Dazu passt am besten ein gemischter Salat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen