Film: Where to invade next

12. Juni 2019
20:00 Uhr
KiK-Kultur in der Kaserne, Offenburg

Michael Moore polarisiert, provoziert und legt den Finger in die Wunden - mit Vorliebe in amerikanische -. So auch in seiner Doku „Where to Invade Next“ – Wo man als nächstes einfallen sollte –, die im Stil einer Invasion erzählt wird. Im fiktiven Auftrag des Pentagons will der US-amerikanische Regisseur Länder besetzen, um dort Ideen und Werte zu klauen. Als „Ein-Mann-Armee“ geht er auf Eroberung nach Finnland, Italien, Frankreich, Deutschland, Portugal und Tunesien. Überall geht er der Frage nach, wie soziale Probleme anders gelöst werden können als in den USA. Natürlich werden immer nur die Rosinen herausgepickt, egal in welchem Land er sich aufhält, aber er macht verblüffende Entdeckungen. Zum Schluss erkennt er: eigentlich lebt der amerikanische Traum, wenn auch nur außerhalb den USA. So wird dieser Doku-Streich eine augenzwinkernde Liebeserklärung an Europa. Für seine Filme wurde Moore vielfach ausgezeichnet, z.B. César und Oscar für Bowling for Columbine, Goldene Palme für Fahrenheit 8/11.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen