Filmgespräch: Die Landretter

Das Leben auf dem Land klingt nach Natur, Ruhe und Tradition. Doch die Realität sieht heute häufig anders aus, denn der Strukturwandel zerstört Europas Dörfer. Schulen müssen schließen, Gemeinden sind unterfinanziert, Landspekulationen erschweren die Arbeit der Bauern und grell erleuchtete Städtchen lassen auch im Hinterland die Sterne nicht mehr so klar erkennen wie noch vor Jahren. Insofern haben eine Bäuerin, die sich im EU-Parlament engagiert, ein Astronom, ein Gastronom und eine sächsische Bürgermeisterin einiges gemeinsam: Sie alle sind „Landretter“. In Seifenhennersdorf in Sachsen muss die Schule gerettet werden, in Großmugl in Österreich droht Lichtverschmutzung und in Leutkirch im Allgäu wird gegen das Land-Grabbing gekämpft.Die unaufgeregte Dokumentation von Regisseurin Gesa Hollerbach zeigt Menschen, die sich mit Mut und Verantwortungsgefühl für ihre ländliche Heimat einsetzen.

(Deutschland 2019, 83 min, Regie Gesa Hollerbach)
Moderation: Petra Rumpel
Kosten: 5 Euro
Anmeldung: erbeten bei der VHS unter 0781/9364-200. Restliche Karten an der Abendkasse.
Kooperation mit: VHS OG, Katholisches Bildungszentrum OG, Evangelische Erwachsenenbildung Ortenau, BUND-Ortenau, Frauennetzwerk Offenburg

Autor:

Anett Jähnig aus Gengenbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.