Ihr Begleiter durch die Woche
Pfeifen auf das, was andere denken

Michael Merz
Michael Merz

Anfang des Jahres kam im SWR eine Dokumentation über die Geschichte der Popgruppe „PUR“. Die Bandmitglieder stammen ganz bodenständig aus Bietigheim-Bissingen und haben schon als Schülerband miteinander musiziert. Nun mag man über die Gruppe „PUR“ geteilter Meinung sein, denn über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Was mich fasziniert hat war, dass die Band sich treu geblieben ist und von ihren Fans deshalb so geliebt wird, weil sie echt und auf dem Boden geblieben sind.

Echt sein, sich nicht verstellen zu müssen, sich und anderen nichts vormachen zu müssen, so sein zu dürfen, wie man eben ist: Das wünscht sich doch im Grunde genommen jeder. Und in der Realität? Da entfernen wir uns immer weiter von diesem Wunsch. Wir verändern unsere geposteten Fotos, dass wir makellos aussehen. Wir spielen „heile Familie“ vor, obwohl in Wahrheit schon alles in Scherben liegt. Wir fahren riesige SUVs, die wir uns aus verschiedenen Gründen nicht leisten können und mit denen wir in keine vernünftige Parklücke mehr kommen. Wir werden immer digitaler, schneller und unechter und unsere Seele verkümmert.

Ich möchte Ihnen Mut machen. Pfeifen Sie öfters darauf, was andere denken könnten. Wenn Jesus mit diesem Anspruch auf die Welt gekommen wäre, gäbe es heute keine Christen. Dann hätte diese Botschaft nicht so lange gehalten. Wie oft ist Jesus mit den gesellschaftlichen Kräften seiner Zeit aeinandergeraten, wie oft musste er sein „Ding durchziehen“, um die Botschaft des „Reich Gottes“ bis zum bitteren Ende am Kreuz zu verkünden. Jesus war „PUR“, er war echt, wahrhaftig und authentisch. Das machte ihn besonders. Und gerade das, hat eben auch vielen Menschen missfallen. Aber wer nur so lebt, wie es die anderen wollen, wird nie sich selbst. Und ich glaube, das ist es doch, was wir alle als Aufgabe im Leben mitbekommen haben:

Werde Du selbst, so wie Gott dich „gedacht“ hat! Und das ist manchmal schmerzhaft. Für einen selbst, aber auch für andere.

Trauen Sie sich, Sie selbst zu werden, es lohnt sich. Echt!

Michael Merz
kath. Gemeindereferent
Kirchengemeinde Friesenheim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt