Kurgastehrung
Gutach ehrt langjährige Gäste

v. links: Bürgermeister Siegfried Eckert, die Schwestern Greta und Frida Berge und ihre Cousine Lucia Frank, Martina Frank, Cosima Berge, Gastgeberin Elfriede Moser vom Joklisbauernhof
  • v. links: Bürgermeister Siegfried Eckert, die Schwestern Greta und Frida Berge und ihre Cousine Lucia Frank, Martina Frank, Cosima Berge, Gastgeberin Elfriede Moser vom Joklisbauernhof
  • Foto: Gemeinde Gutach
  • hochgeladen von Marthe Roth

Gutach (st). Seit dem Jahr 1998 – also mittlerweile schon seit 20 Jahren – kommen Cosima Berge mit ihren beiden Töchtern Greta und Frida und die Schwester von Frau Berge, Martina Frank mit ihrer Tochter Lucia nach Gutach in Urlaub auf den Joklisbauernhof zu Familie Martin und Elfriede Moser.

Pferdenärrinnen

Für gewöhnlich bleiben die Gäste eine Woche und die Mädchen sind die meiste Zeit davon auf dem Bachbauernhof bei Sigrun Wöhrle und ihren Pferden anzutreffen.
Die Pferdenärrinnen genießen ihre Freizeit beim Reiten und sind hell begeistert von ihren „Reiterferien“.In dieser Zeit erholen sich Frau Berge und Frau Frank. Auf ihrer „Agenda“ haben sie noch den Besuch des Kunstmuseums. Vielleicht schaffen sie dessen Besuch dieses Mal, ansonsten ist das schon ein guter Grund wiederzukommen. Das weitere Umland erkunden die Besucherinnen mit der Bahn.
In diesem Zusammenhang waren sich alle einig, dass der Bahnhalt beim Freilichtmuseum Vogtsbauernhof eine wunderbare Sache ist. Besonders begeistert sind die Gäste von den abwechslungsreichen Wandermöglichkeiten in und um Gutach. Hierbei vermissen sie jedoch den kleinen Steg, der früher beim Bachbauernhof über die Gutach geführt hat. Was ihnen negativ aufgefallen ist, ist der Schwerlastverkehr, der durch das Dorf fährt. Die Gäste schätzen dennoch die Urlaubsqualität in Gutach und auch die tolle Unterbringung auf dem Joklisbauernhof bei Familie Moser.

Bürgermeister überricht Präsente

Mit einem Gläschen Sekt und alkoholfreien Getränken für die Mädchen stießen Bürgermeister Siegfried Eckert und Gastgeberin Elfriede Moser im Bürgersaal auf das 20-jährige „Jubiläum“ an. Bürgermeister Siegfried Eckert bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei den Stammgästen für ihre Treue zu Gutach.Jeweils zwei zünftige Vesperbretter und eine Stofftasche mit dem Gutacher Bollenhut Logo sollen die Gäste auch zu Hause an ihren Urlaubsort erinnern.
Zur Freude der Mädchen „zauberte“ Bürgermeister Siegfried Eckert noch einen Gutschein für den Besuch des "Adventuregolfs" hervor.
Ein Dankeschön gilt auch Familie Moser vom Joklisbauernhof, die zur Zufriedenheit der treuen Gäste beigetragen hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen