Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Haslach-Zell
Marktstellung merklich gefestigt

Vorstandsvorsitzender Bernd Jacobs (links) und Vorstandsmitglied Carlo Carosi bei der Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Haslach-Zell
  • Vorstandsvorsitzender Bernd Jacobs (links) und Vorstandsmitglied Carlo Carosi bei der Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Haslach-Zell
  • Foto: Reinhold Heppner
  • hochgeladen von Daniela Santo

Haslach (her). Positive Bilanz hinsichtlich des abgelaufenen Jahrs 2018 konnten Vorstandsvorsitzender Bernd Jacobs und Vorstandsmitglied Carlo Carosi bei der Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Haslach-Zell in allen Bereichen ziehen. Die Bilanzsumme zum Jahresende 2018 lag bei 1.089 Millionen und hat sich damit gegenüber dem Jahr 2017 um sechs Prozent erhöht. Damit habe die Sparkasse ihre Marktstellung durch weiteres Wachstum im Kundengeschäftsvolumen merklich gefestigt, unterstrich Vorstandsvorsitzender Bernd Jacobs bei der Präsentation der Zahlen. Die Kundeneinlagen seien auf 788 Millionen gestiegen, was gleichzeitig eine Steigerung um 6,7 Prozent bedeute gegenüber dem Vorjahr. In Relation zu der Einwohnerzahl im Geschäftsgebiet liege die Sparkasse Haslach-Zell mit diesem Einlagenstand auf dem vierten Platz unter allen 51 Sparkassen in Baden-Württemberg. Unisono sehen beide Vorstände dies als ein klares Zeichen: „Die Kunden vertrauen der Sparkasse als Finanzpartner."

Kreditbereich

Im Berichtsjahr 2018 konnte die Sparkasse im Kreditbereich ebenfalls zulegen und damit die positive Entwicklung weiter fortsetzen. Die Sparkasse Haslach-Zell bewilligte im Kreditgeschäft insgesamt 146,9 Millionen Euro, dabei nahmen die gewerblichen Kredite um sieben Prozent zu. Das Kundengeschäftsvolumen wurde um 3,5 Prozent auf 1.868 Millionen gesteigert. Mit einem Marktanteil von rund 55 Prozent bleibe die Sparkasse laut Vorstand unverändert die Nummer eins im Geschäftsgebiet.

Eigenkapital

Die Eigenkapitalquote liege bei 15,18 Prozent und erfülle bereits jetzt die strengeren Vorgaben, die ab dem Jahre 2020 gelten. Auf Negativzinsen wolle die Sparkasse weiterhin verzichten. Vor dem Hintergrund einer erfolgreichen Entwicklung der Sparkasse stehe man wirtschaftlich stark da und auf einem stabilen Fundament, resümierte Bernd Jacobs. Derzeit beschäftige die Sparkasse 198 Mitarbeiter, davon zehn Auszubildende. Im Jahre 2018 habe die Sparkasse über 1,4 Millionen Euro Steuern bezahlt, welche allesamt der Region zugeflossen sei. Einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen der Natur sei der Sparkasse sehr wichtig. Man wolle einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Naturschutz leisten. Nach dem erfolgreichen Start mit deinem Bienen-Projekt in Zell, wolle man ein ähnliches Projekt in diesem Jahr zusammen mit dem einheimischen Bienenzuchtverein starten. Im Jahr 2018 unterstützte die Sparkasse Vereine und Organisationen im Geschäftsgebiet durch Spenden und Sponsoring-Maßnahmen mit 130.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen