Im Grunde...
Was nach dem Leerstand folgt

...wünschen sich die meisten Menschen belebte Innenstädte, wo das Einkaufen und Verweilen Spaß macht, wo man sich trifft und in den verschiedensten Fachgeschäften eine gute und kompetente Beratung erhält.
Dennoch kaufen immer weniger Menschen vor Ort ein. Das Einkaufen über das Internet ist weit verbreitet. Was viele dabei nicht bedenken ist, dass dieses Kaufverhalten Folgen hat, die uns alle betreffen können. So trägt es dazu bei, dass immer mehr Geschäfte in den Kommunen schließen. Dadurch fallen Arbeitsplätze weg, die Steuereinnahmen sinken. Der Kommune fehlt das Geld für soziale Projekte oder für die Bepflanzung der Grünflächen, die das Leben in der Stadt lebenswerter machen. Auch für die Touristen des Schwarzwaldes sind Städte mit leeren Schaufenstern nicht gerade attraktiv.
Aber worüber ich mich am meisten ärgere ist, dass das Fachgeschäft nebenan ausgenutzt wird, um an wichtige Produktinformationen zu gelangen, um dann im Anschluss die Ware im Internet zu bestellen. Ein solches Verhalten macht die kleinen Geschäfte kaputt und trägt zum Leerstand in den Innenstädten bei.
Marthe Roth

Lesen Sie weiter zum Thema: Einzelhandel durch Zusammenarbeit stärken

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen