Stromnetzverstärkung
Beseilung auf elf Masten

Bürgermeister Jochen Paleit (v. l.) ließ sich von Projektleiterin Claire Tranter und Projektsprecher Jörg Weber die Maßnahme erläutern.
  • Bürgermeister Jochen Paleit (v. l.) ließ sich von Projektleiterin Claire Tranter und Projektsprecher Jörg Weber die Maßnahme erläutern.
  • Foto: Susan Richter-Westermann
  • hochgeladen von Daniela Santo

Kappel-Grafenhausen (st). Über die Stromnetzverstärkung zwischen Kühmoos und Maximiliansau informierte jetzt der Netzbetreiber Amprion mit seinem Infomobil am Bauhof in Kappel-Grafenhausen. Bürgermeister Jochen Paleit ließ sich von Projektleiterin Claire Tranter und Projektsprecher Jörg Weber die Maßnahme und Planungen auf dem Gemeindegebiet aus erster Hand erläutern. Bei der Netzverstärkung geht es darum, dass auf den vorhandenen Strommasten zu den drei bereits dort hängenden 380-kV-Stromkreisen ein vierter und letzter 380-kV-Stromkreis auf noch freien Traversen „zu beseilt“ werden soll. In Kappel-Grafenhausen wird dies ohne größere Eingriffe auf elf Masten der Fall sein. Das Genehmigungsverfahren beim Regierungspräsidium Freiburg soll im nächsten Jahr beginnen, die Umsetzung der Maßnahme ist ab 2021 bis 2022 geplant. 2023 soll der vierte 380-kV-Stromkreis in Betrieb gehen und die Maste werden dann auf beiden Seiten gleich aussehen. Nähere Informationen zum Vorhaben sind in einer Broschüre im Rathaus erhältlich oder auch online unter www.amprion.net.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.