Strom

Beiträge zum Thema Strom

Lokales

Vorsicht vor unseriösen Anrufen
Kein Auftrag von Stadtwerken Gengenbach

Gengenbach (st). In den vergangenen Wochen haben sich vermehrt Kunden der Stadtwerke Gengenbach gemeldet, die von Anrufern mit der Vorwahl "040" belästigt wurden. Das Ganze laufe immer nach demselben Schema ab: Der Kunde erhalte einen Anruf von einem Call-Center und werde auf die steigenden Stromkosten hingewiesen. Ebenso würden Beratungsgespräche, angeblich zur Findung von günstigeren Tarifen, angeboten. Im Laufe des Gesprächs verlange der Anrufer nach Zählernummer und Bankverbindung, um einen...

  • Gengenbach
  • 27.08.20
Lokales
Bürgermeister Stefan Hattenbach (links) und Bauamtsleiter Paul Huber (rechts) mit einem Mitarbeiter des E-Werk Mittelbandes bei der Montage der neuen LED-Straßenbeleuchtung

Neue Infrastruktur für den Ortskern
Stromnetz unter die Erde verlegt

Kappelrodeck (st). Kappelrodeck investiert in den Bestand der öffentlichen Infrastruktur im Ortskern: In der Hermannstraße, Blumenstraße, Küferstraße, und auf einem Abschnitt der Hauptstraße wurde in den letzten Monaten ordentlich zugepackt, aktuell laufen die letzten Montagearbeiten für die Straßenbeleuchtung. Das vorhandene Strom-Freileitungsnetz wurde in Teilbereichen abgebaut und vom E-Werk in die Erde verlegt - schöner fürs schmucke Ortsbild und weniger störungsanfällig. Gleichzeitig...

  • Kappelrodeck
  • 24.08.20
Polizei

Forderungen sollten nicht beglichen werden
Falsche E-Werk-Mitarbeiterin unterwegs

Offenburg (st). Ein Anwohner der Offenburger Südoststadt wurde am Dienstagnachmittag Opfer eines dreisten Betrugs. Nachdem gegen 14.30 Uhr eine unbekannte Frau an der Tür des Seniors geklingelt hatte, gab diese laut Pressemeldung vor, Mitarbeiterin des E-Werk Mittelbaden zu sein. Mit der Forderung, er solle sofort mehrere hundert Euro bezahlen, sonst stelle man den Strom ab, setzte die etwa 20- bis 25-Jährige den Mann unter Druck. Nach der Geldübergabe suchte die als 170 Zentimeter groß...

  • Offenburg
  • 09.10.19
Marktplatz
Symbolische Vertragsunterzeichnung: Dr. Markus Coenen (v. l.), Mike Schuler (Vorstandsmitglieder Süwag) und Dr. Ulrich Kleine (Vorstand E-Werk Mittelbaden) trafen sich auf der Grinde-Hütte zur Gründung der gemeinsamen Netzgesellschaft Überlandwerk Mittelbaden.

E-Werk Mittelbaden und Süwag unterzeichneten Vertrag
Neue Netzgesellschaft geht 2020 an den Start

Seebach (st). Die beiden Partner Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG und Süwag Energie AG starten ab sofort gemeinsam durch: Auf der Grinde-Hütte besiegelten Dr. Ulrich Kleine, Vorstand E-Werk Mittelbaden, Mike Schuler und Dr. Markus Coenen, Vorstand der Süwag, die Gründung der neuen Netzgesellschaft „Überlandwerk Mittelbaden“. Der Ort hatte dabei symbolischen Charakter, da dort die Netzgebiete, die bald eine Einheit bilden sollen, zusammentreffen. Der operative Start ist für den 1....

  • Ortenau
  • 01.10.19
Lokales
Syna-Planer Jürgen Lamm (v. l.), Bürgermeister Reinhard Schmälzle und Syna-Standortleiter Jörg Riekenberg freuen sich, dass Seebach zu 100 Prozent mit Erdkabel versorgt ist.

Stromversorgung in Seebach jetzt gesichert vor Sturm und Schnee
Strom über Erdkabel

Seebach (gat). Am Lorenzenhof auf dem Dach sieht man noch einen Dachträger für eine Strom-Freileitung. Sie ist die letzte Freileitung und sie wird in den nächsten Tagen abgebaut werden, denn in Seebach kann die Stromversorgung inzwischen vollständig über Erdkabel erfolgen. „Ich denke, dass wir damit zu den wenigen Gemeinden im Ortenaukreis gehören, die ihre Stromversorgung vollständig durch Erdkabel gesichert hat“, so Bürgermeister Reinhard Schmälzle stolz und Jürgen Lamm, der zuständige Planer...

  • Seebach
  • 03.09.19
Lokales
Mit dem "KühlCheck" unterstützt die Stadt Lahr einkommensschwache Haushalte bei der Anschaffung von energieeffizienten Kühlgeräten.

Vorzeigeprojekt "KühlCheck"
Zuschuss für einkommensschwache Haushalte

Lahr (st). Weil ein Kühlschrank, anders als die Waschmaschine oder der Herd, rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr läuft, ist er der größte Stromfresser im Haushalt. Hier lohnt sich eine Umstellung auf ein energieeffizientes Haushaltsgerät mit am meisten. Um die Hürde der höheren Anschaffungskosten für ein sehr energieeffizientes Gerät zu meistern, unterstützt die Stadt Lahr mit einem finanziellen Zuschuss insbesondere einkommensschwache Haushalte mit dem "KühlCheck" – dem Lahrer...

  • Lahr
  • 21.08.19
  • 1
Lokales
Die Energiesparhelfer bei dem Workshop im vergangenen Jahr.

Weitere Energiespar-Helfer gesucht
Geldbeutel und Umwelt schonen

Kehl (st). Ohne sprachliche oder kulturelle Barrieren den Mitbürgern beim Energiesparen helfen – das ist das Ziel der Energiespar-Helfer in Kehl. Weil der Bedarf an diesem Angebot hoch ist, werden jetzt weitere Freiwillige gesucht, die Menschen mit Migrationshintergrund zeigen möchten, wie man seinen Energieverbrauch senken kann. Ein Workshop, der die dafür notwendigen Grundlagen vermittelt, findet am Samstag, 21. September, von 10 bis 13 Uhr im Rathaus II am Rathausplatz 3 statt. Im Fokus...

  • Kehl
  • 07.08.19
Marktplatz
Bürgermeister Jochen Paleit (v. l.) ließ sich von Projektleiterin Claire Tranter und Projektsprecher Jörg Weber die Maßnahme erläutern.

Stromnetzverstärkung
Beseilung auf elf Masten

Kappel-Grafenhausen (st). Über die Stromnetzverstärkung zwischen Kühmoos und Maximiliansau informierte jetzt der Netzbetreiber Amprion mit seinem Infomobil am Bauhof in Kappel-Grafenhausen. Bürgermeister Jochen Paleit ließ sich von Projektleiterin Claire Tranter und Projektsprecher Jörg Weber die Maßnahme und Planungen auf dem Gemeindegebiet aus erster Hand erläutern. Bei der Netzverstärkung geht es darum, dass auf den vorhandenen Strommasten zu den drei bereits dort hängenden...

  • Kappel-Grafenhausen
  • 09.05.19
Lokales
Rathaus Oberwolfach

Sturmschäden in Gutach und Oberwolfach
Störung der Stromversorgung

Mittlerer Schwarzwald (st). Um 17.20 Uhr kam es am Mittwoch in den Gemeinden Gutach und Oberwolfach zu Störungen derStromversorgung, heißt es in einer Presseinformation des E-Werk Mittelbaden. Die Ursache in beiden Gemeinden seien jeweils durch den Sturm umgestürzte Bäume. Beim Aufprall auf die Freileitungen hätten sich die Leiterseile aus ihren Verankerungen gelöst, so dass in Gutachdie komplette Freileitung am Boden gelegen habe, wohingegen in Oberwolfach das heruntergefallene Leiterseil...

  • Gutach
  • 25.04.19
Lokales
Fotovoltaikanlagen spielen bei der Energiegewinnung in Ettenheim bereits eine große Rolle.

Stadt lädt zu Zukunftsdialog ein
Klimaschutzkonzept nimmt Fahrt auf

Ettenheim (st). Im neuen Bericht des Weltklimarates wird gefordert, die Anstrengungen beim Klimaschutz zu beschleunigen und den Kohlendioxidausstoß bis 2030 weltweit um 45 Prozent zu senken – deutlich schneller als bisher geplant. Der Anteil erneuerbarer Energieträger müsse bis zur Jahrhundertmitte von 20 auf 70 Prozent steigen. Ettenheim ist in Sachen kommunaler Klimaschutz bereits vielseitig engagiert: So werden 63 Prozent des verbrauchten Stroms in Ettenheim von erneuerbarer Energie...

  • Ettenheim
  • 18.10.18
Panorama
Eine große Dachfläche kann komplett mit Solarzellen genutzt werden.
4 Bilder

Stichwort Photovoltaik
Was tun, wenn Abnahmevertrag endet?

Ortenau (djä). Die schwarz-schimmernden Platten sind auch in der Ortenau überall präsent. Meist stehen sie auf Dächern: Solarzellen, die Sonneneinstrahlung in Strom umwandeln. Mit dem ersten Gesetz zum Ausbau erneuerbarer Energien (EEG) wurden im Jahr 2000 die Weichen für die Einspeisung des so erzeugten Stroms ins Leitungsnetz gestellt. Es verpflichtete die Netzbetreiber zur Abnahme des Stroms und sicherte Mindestvergütungen für einen Zeitraum von 20 Jahren. Damit wurden den kleinen...

  • Ortenau
  • 18.09.18
Marktplatz
Wer ein Solardach hat, kann E-Solar nutzen.

E-Werk Mittelbaden bietet Kunden neues Angebot
Solarflat erweitert Dienstleistungspalette

Offenburg (st). Neben den Dienstleistungen E-Solardach und E-Solarspeicher erweitert das E-Werk Mittelbaden seine Produktpalette um das Angebot E-Solarflat. Kunden, die über das E-Werk Mittelbaden eine Photovoltaik-Anlage (PV) oder einen Stromspeicher erhalten haben, können ab sofort für den restlichen Strombezug Ökostrom zum Festpreis von ihrem Energieversorger beziehen. Hierzu liefert das E-Werk Mittelbaden die Ökostrommenge, die nicht durch die eigene PV-Anlage abgedeckt wird, zum...

  • Offenburg
  • 13.09.17
Lokales

Störung in einer Trafostation
Auenheim war 40 Minuten ohne Strom

Kehl-Auenheim (st). Um 6. 09 Uhr erhielt am Mittwochmorgen die Netzleitstelle der Netze Mittelbaden eine Meldung, dass die Stromversorgung in der Gemeinde Kehl-Auenheim unterbrochen war. Ursache war eine Störung in der Trafostation einer ansässigen Firma. Durch Netzumschaltungen konnten nach rund 40 Minuten der überwiegende Teil der betroffenen Kunden wieder versorgt werden. Nach Abschluss der Reparaturarbeiten, durch die Mitarbeiter der Netze Mittelbaden vor Ort, waren alle Kunden wieder mit...

  • Kehl
  • 12.07.17
Marktplatz

Badenova in eigenem Shop
Badenova zweimal in Lahr

Der Energie- und Umweltdienstleister Badenova ist aus dem Bau- und Beratungszentrum (BBZ) ausgezogen. Die Badenova ist in Lahr in zwei Badenova-Shops präsent. In der Marktstraße 39 und 43 in Lahrs Innenstadt werden Kunden rund ums Thema Energie in der Fußgängerzone beraten. Zu allen Themen rund um Energie und zu den Tarifen Strom und Erdgas gelten die Öffnungszeiten Montag bis Mittwoch jeweils von 9.30 bis 18.30 Uhr, Donnerstag und Freitag jeweils von 9.30 bis 19 Uhr und am Samstag von 9.30 bis...

  • Lahr
  • 14.06.17
Marktplatz

760.700 Euro werden am Kommunen ausbezahlt
Süwag erkämpft Steuerrückerstattung

Ortenau (st). Im Februar erhalten verschiedene Städte und Gemeinden Mittelbadens, die von der Süwag betreut werden, eine Steuerrückerstattung von rund 760.700 Euro auf den Stromverbrauch in der Straßenbeleuchtung für die Jahre 2001 bis einschließlich 2010. Für die Stadt Achern bedeutet dies eine Rückerstattung von rund 161.400 Euro. Aber auch 20 weitere Städte und Gemeinden freuen sich: So erhalten beispielsweise Appenweier rund 77.800 Euro, Renchen rund 45.200 Euro, Sasbach rund 29.000...

  • Ausgabe Offenburg
  • 17.02.17
Lokales
Stromkonzessionsvergabestreit: Die Süwag ist vor dem Landgericht Mannheim erst einmal gescheitet.

Landgericht Mannheim weist Antrag der Süwag Energie AG ab
Stromkonzessionsstreit: Vergabe war korrekt

Mannheim/Ortenau. Das Landgericht Mannheim hat am Freitag den Antrag der Süwag Energie AG gegen die Stromkonzessionsvergabe der Städte Achern, Rheinau, Renchen sowie der Gemeinden Sasbach und Sasbachwalden zurückgewiesen. Die Süwag, die bis zum Jahr 2012 Konzessionsnehmer in den Kommunen war, hatte schon einmal mit Erfolg gegen eine Übergabe des Stromnetzes an das E-Werk-Mittelbaden geklagt. Daraufhin wurde die Vergabe mit großem Aufwand neu durchgeführt. Erneut konnte das E-Werk...

  • 14.02.17
Lokales
Frank Edelmann, Dr. Thorsten Radensleben, Klaus Preiser, Daniela Paletta, Carsten Gabbert und Hans Peter Heizmann beim Spatenstich auf dem Kambacher Eck.

„Kambacher Eck“ bringt ab 2016 Strom

Kinzigtal/Schuttertal. Nach über zwei Jahren Planung und Vorbereitung wurde der Spatenstich auf dem Kambacher Eck vorgenommen. Badenova errichtet dort vier Windkraftanlagen, die ab Juni 2016 Ökostrom für 10.000 Haushalte produzieren sollen.  „Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien, besonders von dieser Größenordnung, sind nur mit engagierter Unterstützung der Kommunen zu stemmen“, betonte Dr. Thorsten Radensleben, Vorstandsvorsitzender von Badenova anlässlich des Spatenstichs....

  • 08.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.