Spatenstich für Ortskernsanierung am "Scharfen Eck" in Lauf
Aufenthaltsqualität wird noch weiter gesteigert

Spatenstich in der Laufer Ortsmitte (v. l.): Bürgermeister Oliver Rastetter im Bagger, Wolfgang Flink (Gemeinde), Michael Basler, Gabriele Zimmermann, Peter Heimann (alle Zink-Ingenieuere), Jürgen Kohler (Kohler Bau Bühlertal) und Peter Sackmann (Zink-Ingenieure)
  • Spatenstich in der Laufer Ortsmitte (v. l.): Bürgermeister Oliver Rastetter im Bagger, Wolfgang Flink (Gemeinde), Michael Basler, Gabriele Zimmermann, Peter Heimann (alle Zink-Ingenieuere), Jürgen Kohler (Kohler Bau Bühlertal) und Peter Sackmann (Zink-Ingenieure)
  • Foto: Gemeinde Lauf
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lauf (st). Mit dem Beginn des Wonnemonats Mai fiel gestern Morgen mit dem symbolischen Spatenstich der Startschuss für die Ortskernsanierung am sogenannten „Scharfen Eck“ in Lauf. Für Bürgermeister Oliver Rastetter ist dies der Startschuss für die wichtigste Maßnahme im laufenden Jahr für die Gemeinde Lauf. „Mit der Schaffung eines Platzes auf dem ehemaligen Gelände des Gasthauses Rössel wird dieser Bereich des Ortskerns eine städtebauliche Aufwertung bekommen“, ist Rastetter sich sicher. Daneben schafft die Gemeinde Barrierefreiheit auf beiden Seiten der Hauptstraße. „Damit wird das Einkaufen für mobilitätseingeschränkte Personen, aber auch für Mütter mit Kinderwagen erleichtert“, freut sich der Bürgermeister.
Doch es bleibt bei dieser Maßnahme nicht nur bei den Arbeiten an der Oberfläche, sondern es werden in gleichem Atemzug die Wasseranschlüsse erneuert und der Mischwasserkanal mit dem Einbau eines Regenwasserkanals entlastet. „Mit letzterer Maßnahme werden Überflutungen deutlich reduziert“, stellt Peter Sackmann, Geschäftsführer von Zink-Ingenieure, fest. Sein Büro erarbeitet im Augenblick verschiedene Varianten für die Ausgestaltung des Platzes. Der Gemeinderat wird daher in der Sitzung am 30. Mai eine Entscheidung treffen, welche Gestaltungselemente in den Platz zusätzlich mit einfließen werden, um den Aufenthaltscharakter noch zu erhöhen und das Areal zu beleben. Wichtig ist allen Beteiligten, dass die Verkehrsbehinderungen insbesondere für den benachbarten Einzelhandel so gering wie möglich gehalten werden. Bauamtsleiter Wolfgang Flink befindet sich dahingehend im stetigen Dialog mit den betroffenen Gewerbetreibenden. Jürgen Kohler vom ausführenden Tiefbauunternehmen aus Bühlertal sowie Bauleiter Peter Heimann betonen zudem, dass sie während der Bauphase jeder Zeit ein offenes Ohr für Fragen und Probleme der Anlieger haben.
Wenn alles nach Plan läuft, wird die Maßnahme, die mit 830.000 Euro zu Buche schlägt und vom Land Baden-Württemberg gefördert wird, Ende Oktober abgeschlossen sein. Dann kann auch der neue Platz in der Ortsmitte der Öffentlichkeit übergeben werden.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen