Naturerlebnispfad aufgefrischt
Hademar Waldwichtel freut sich auf Junior-Naturforscher

Neue Infotafeln für den Naturerlebnispfad
  • Neue Infotafeln für den Naturerlebnispfad
  • Foto: Tourist-Info Oberharmersbach
  • hochgeladen von Daniela Santo

Oberharmersbach (st). Nachdem der Naturerlebnispfad in Oberharmersbach im März für knapp zehn Tage aufgrund von Waldarbeiten gesperrt werden musste, kann er nun wieder besucht und bespielt werden. Die Forstarbeiten waren zur Gewährung der Verkehrssicherungspflicht nötig und auf dem steilen Gelände der Katzenhalde sehr schwierig gewesen. Dennoch hatte es geklappt, dass der Pfad, auf dem Junior-Naturforscher an 20 Stationen gemeinsam mit Hademar Waldwichtel dessen Welt zwischen Fichten und Moos entdecken können, pünktlich zu Ostern wieder geöffnet werden konnte. Dies war auch aufgrund der Hilfe einer sehr engagierten Gruppe Einheimischer möglich, die sich seit Jahren dem Frühjahrsputz auf dem Hademarpfad widmet.

Neue Infotafeln

Frisch durchforstet und für den Frühling zurecht gemacht, konnte Mitte April Bauhof-Mitarbeiter Bernd Huber mit dem Austausch der in die Jahre gekommenen Infotafeln starten. Die Schilder waren 2008 zur Eröffnung des Naturerlebnispfades installiert worden. Sonne, Wind, Wetter und teilweise auch mutwillige Beschädigung hatten einen Austausch nun dringend notwendig gemacht. Gemeinsam mit zwei Werbeagenturen hatte sich Jill Löffler, Leiterin der Tourist-Information, an die Überarbeitung der Schilder gemacht. „Die Werbeagentur Kopfkino brachte den Vorschlag ein, dass wir bei dieser Gelegenheit auch gleich unseren Hademar Waldwichtel etwas auffrischen und weicher zeichnen könnten“, so Löffler. Der Vorschlag wurde gern angenommen und so ziert die neuen Infotafeln ein pfiffig dreinschauender Wichtel, dessen Hose nun wieder einen Flicken am Po trägt. „Das hatten die Kollegen vom Bauhof beanstandet“, so Löffler. „Es war für sie unverständlich, dass Hademar seinen Arbeitshosen-Flicken am Bauch und nicht am Gesäß hatte. Also haben wir es geändert“, so Löffler schmunzelnd.

Pirschroute

Neben der Umgestaltung des Wichtels wurden beispielsweise die beiden Standort-Tafeln am Startpunkt und beim Dachsbau auf halber Strecke dreisprachig angefertigt, es wurden Informationen zur Kinderwagentauglichkeit, die Laufrichtung und der Abenteuerspielplatz Pirateninsel bei der Schule eingefügt. Postbote Hademar erhielt eine neue Posttasche und die Naturschule ein großes Regal. „Sobald sich wieder alle Tiere auf der Pirschroute versteckt haben – hier fehlt derzeit noch der Specht, der sich während der Waldarbeiten einen ruhigeren Ort gesucht hat – werden die Tiere fotografiert und auch die Schilder an der Pirschroute neu gedruckt und installiert“, so Bernd Huber.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen