Studierkreis Ü60 startet 2021
Lokalgeschichte steht im Mittelpunkt

Bürgermeister Christoph Lipps konnte vor wenigen Tagen zusammen mit Initiatoren und Referenten den „Studierkreis Ü60“ vorstellen. Das Projekt beruht auf einer Initiative des Oberkircher Seniorenbeirats. Die Aufnahme zeigt: Paul Singler (v. l.), Gerhard Jelinek, Margit Bock, Alfons Knaus, Bürgermeister Christoph Lipps, Ulla Hodapp, Sabrina Lusch, Dr. Irmgard Schwanke, Frank Niegeloh, Christa Bechtel und Rudolf Hans Zillgith. Es fehlen auf dem Bild Rudolf Huber und Dr. Konrad Staiger.
  • Bürgermeister Christoph Lipps konnte vor wenigen Tagen zusammen mit Initiatoren und Referenten den „Studierkreis Ü60“ vorstellen. Das Projekt beruht auf einer Initiative des Oberkircher Seniorenbeirats. Die Aufnahme zeigt: Paul Singler (v. l.), Gerhard Jelinek, Margit Bock, Alfons Knaus, Bürgermeister Christoph Lipps, Ulla Hodapp, Sabrina Lusch, Dr. Irmgard Schwanke, Frank Niegeloh, Christa Bechtel und Rudolf Hans Zillgith. Es fehlen auf dem Bild Rudolf Huber und Dr. Konrad Staiger.
  • Foto: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Christina Großheim

Oberkirch (st). Ein neues Projekt des Seniorenbeirats der Stadt Oberkirch startet im Februar 2021. Dann wird erstmals die Veranstaltungsreihe „Studienkreis Ü60“ durchgeführt. An sechs Terminen werden lokalgeschichtliche Themen aufgegriffen.

Bürgermeister Christoph Lipps freute sich gemeinsam mit den Ideengebern und Referenten das neue Angebot des Seniorenbeirats vorstellen zu können. „Immer mehr Senioren möchten sich weiterbilden und Neues dazulernen“, erläuterte Bürgermeister Lipps. Daher ist er dankbar für den Vorschlag des Seniorenbeirats zu dieser neuen Reihe. Margit Bock und Christa Bechtel, beide Mitglieder des Oberkircher Seniorenbeirats, sowie Ulla Hodapp und Dr. Konrad Staiger haben in einer Arbeitsgruppe aus der Idee einer Seniorenuniversität die Veranstaltungsreihe des Studierkreises geformt.

Aktiv im Bühler Bildungsportal

Alle Teilnehmer der Arbeitsgruppe waren oder sind im Bühler Bildungsportal aktiv und haben ihre Erfahrungen aus dieser Seniorenakademie mit eingebracht. Der Drang nach Wissen und Bildung endet nicht im Alter, so das Fazit der Organisatoren, was auch der Ausgangspunkt für das neue Angebot ist. „Ich möchte allen Referenten danken, die durch ihr ehrenamtliches Engagement erst dieses Angebot möglich machen“, betont Bürgermeister Christoph Lipps bei der Vorstellung der neuen Veranstaltungsreihe des Seniorenbeirats.

Sechs Veranstaltungen geplant

Innerhalb der Reihe „Heimat und Geschichte“ finden ab Februar 2021 sechs Veranstaltungen zur Lokal- und Regionalgeschichte statt. Diese finden – mit Ausnahme der Exkursion zur Wallfahrtskirche „Maria Krönung“ in Lautenbach - jeweils donnerstags in der Zeit von 15  bis 17 Uhr im Veranstaltungsraum der Mediathek Oberkirch, Hauptstraße 12, statt.

Für die Teilnahme am „Studierkreis Ü60“ ist ein Unkostenbeitrag zu bezahlen. Durch die Corona-Pandemie ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Der Besuch einzelner Veranstaltungen ist nicht möglich. Informationen zum Studierkreis können auch einem Faltblatt entnommen werden, das unter anderem im Rathaus, dem Bürgerbüro und den Ortsverwaltungen zur kostenlosen Mitnahme ausliegt. Für Auskunft und Anmeldung können sich interessierte Senioren an Sabrina Lusch wenden, Seniorenbeauftragte der Stadt Oberkirch 07802/82169 oder s.lusch@oberkirch.de

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen