Fußnote, die Glosse im Guller
Vorhang auf: It's Showtime

Wenn Donald Trump mal wieder etwas kundtut, stellen sich viele die Frage: Will der uns veräppeln? So ging es wohl auch Dänemarks Regierungschefin Mette Frederiksen, als der US-Präsident vorschlug, ihr Grönland abzukaufen.

Trumpsche Tragikomödie

„Ich hoffe inständig, dass dies nicht ernst gemeint ist“, soll sie gesagt und das Ganze als "absurde Idee" bezeichnet haben. Uiuiuiui, hätte sie es mal lieber bei einem knappen "Nein" belassen. Doch so gab sie das Stichwort für Akt zwei der Trumpschen Tragikomödie. Der liebe gute Uncle Sam, der doch nur ein interessantes Immobiliengeschäft vorgeschlagen hat, fühlt sich tief verletzt über die "bösen" Worte, mutiert zur beleidigten Leberwurst und sagt seinen Staatsbesuch ab.

Sternenbanner auf Iglu hissen

Ich habe da schon die Luft angehalten. Schließlich handelt es sich hier um den vermeintlich mächtigsten Mann der Welt. Vor meinem geistigen Auge sah ich schon Marines auf Eisschollen surfend Grönland umkreisen und nach der Landung auf einem Iglu das Sternenbanner hissen. Kann es die dänische Wirtschaft verkraften, wenn die USA Tuborg und Smørrebrød mit Strafzöllen belegt? Vielleicht lässt Trump gar eine riesige Mauer um Dänemark errichten. Nur weil das Land weitgehend von Meer umgeben ist, muss ein Donald Trump keineswegs auf solche Fantasien verzichten.

Der will doch nur spielen.

Zum Glück glätteten sich die Wogen wieder. US-Außenminister Mike Pompeo hatte ein „ehrliches, freundliches und konstruktives Gespräch“ mit seinem skandinavischen Kollegen. Ich stelle mir vor, wie er dem Dänen Jeppe Kofod sein Leid geklagt hat über den ollen Chef, der jede Woche eine andere Sau durch das Weltendorf treibt. Anschließend bat er augenzwinkernd um Nachsicht, frei nach dem Motto: Der will doch nur spielen.

Roter Teppich für Mickey Mouse 

Natürlich werden die Dänen nicht nachtragend sein. Trump und Frederiksen haben sich telefonisch auch schon wieder versöhnt. Die USA sind einfach zu wichtig. Wenn die Bürger dieses mächtigen Staates einen Kasperl an die Spitze wählen, dann werden sich die anderen Länder damit arrangieren. Gewinnt nächstes Jahr Mickey Mouse die US-Präsidentschaftswahlen, würden alle auch für die Comicfigur den roten Teppich ausrollen.

Holt also das Popcorn raus

Das weiß Trump. Der Präsident mag irre wirken, Dumm-Donald ist er aber sicher nicht. Soll die Welt nur den Kopf über ihn schütteln, seine republikanischen Anhänger lieben diese Wahnsinns-Einlagen. Holt also das Popcorn raus: It's Showtime!
Anne-Marie Glaser

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.