Ortenau - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Nico Tim Glöckner

Eine Frage, Herr Glöckner
Die Regeln werden meist beachtet

Ortenau. Seit drei Wochen gilt ein Teillockdown. Christina Großheim sprach mit Nico Tim Glöckner, Leiter Bürgerservice, Sicherheit und öffentliche Ordnung der Stadt Kehl, wie sich die Menschen verhalten. In welcher Form wird die Einhaltung der Coronaverordnung kontrolliert? Sie besteht natürlich aus vielen Teilen, die Anlass zu Kontrollen geben. Der Kommunale Ordnungsdienst überprüft die Einhaltung der Maskenpflicht auch in der Fußgängerzone, aber auch ob Gaststätten, Spielhallen und...

  • Ortenau
  • 21.11.20
In der Regel beträgt das Krankengeld 77 Prozent des jüngsten Nettoeinkommens.

Auf was es ankommt
Die Kassen zahlen maximal 78 Wochen Krankengeld aus

Ortenau (ag). Es muss nicht zwingend Corona sein. Auch genügend andere Krankheiten oder Verletzungen können Menschen dazu zwingen, im Bett oder zumindest zu Hause zu bleiben, wenn nicht sogar ein Krankenhausaufenthalt angesagt ist. Wohl dem, der in diesem Fall Anspruch auf Lohnfortzahlung hat. Das sind laut Entgeltfortzahlungsgesetz Arbeiter und Angestellte sowie Auszubildende. Egal ob diese sich eine fiese Erkältung zugezogen, ein Bein gebrochen haben oder unter Burnout leiden – in der Regel...

  • Ortenau
  • 14.11.20
Oliver Martini

Eine Frage, Herr Martini
Erinnerung wachhalten

Der Volkstrauertag wird seit 1952 begangen. Über die heutige Bedeutung des Gedenktages sprach Matthias Kerber mit Offenburgs Baubürgermeister Oliver Martini. Wie wurde der Tag trotz Coronapandemie begangen? Die Kranzniederlegung für Offenburg fand in Offenburg trotzdem statt, aber in einem ganz kleinen Kreis. Es war ein sehr stilles, aber sehr bewegendes Gedenken, stellvertretend für die vielen Menschen, die sonst dabei sind. Teilgenommen haben Vertreter der Stadt, des Volksbundes Deutsche...

  • Ortenau
  • 14.11.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Joggen statt rundes Leder

Sport in der aktuellen Zeit hat es schwer. Öffentliche und private Sportanlagen sind für den Publikumsverkehr geschlossen, so sagt es die aktuelle Verordnung. Schwimmen, Tanzen, Yoga und Hanteln stemmen sind daher tabu. Amateurvereine jeglicher Art sind in verordneten Winterschlaf verfallen. Joggen geht, auch der gute alte Trimm-Dich-Pfad wird bemüht, um den Frust des Alltags auszuschwitzen. Man sieht Menschen sich an Klimmzügen versuchen, bei denen Beobachter die Befürchtung haben, dass...

  • Ortenau
  • 14.11.20
Auf Abstand Nähe erfahren: der Kirchsaal der evangelischen Matthäusgemeinde in Offenburg-Weier

"Seelsorge darf keine Pause machen"
Kirchen mit Lösungen für Nähe zu Menschen

Ortenau (kec). Der Corona-Virus hat die Welt weiterhin fest im Griff – auch die Kirchen. Viele Wochen im Frühjahr konnten keine Präsenzgottesdienste abgehalten, Ostern musste anders gefeiert werden, Kommunion und Konfirmation wurden verschoben. Dabei ist die Seelsorge ohne menschliche Nähe kaum vorstellbar. Wie reagieren die christlichen Kirchen auf die aktuelle Situation? „Tatsache ist, dass wir die aktuelle Lage immer wieder neu bewerten und uns Lösungen einfallen lassen müssen, um...

  • Ortenau
  • 10.11.20
Aus einem Glas Wein am Abend kann eine Sucht werden.

Sucht in der Corona-Krise
Fachstelle sieht erhöhten Beratungsbedarf

Ortenau (ds). Die Corona-Krise verändert unser Leben maßgeblich und stellt uns vor Herausforderungen, die wir so noch nicht kannten. Da bleibt psychischer Stress kaum aus. Dem ist allerdings nicht jeder gewachsen. Auf der Suche nach Entspannung ist der Schritt zur Sucht manchmal nur ein kleiner. Vermehrt Rückfälle nach stationärer Behandlung "Für Menschen, die bereits vorher unter einer großen Belastung standen, hat die Belastung noch zugenommen", weiß Martha Ohnemus-Wolf, Leiterin der...

  • Ortenau
  • 07.11.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Obst, Gemüse und Batterien

Dass wir Deutschen aufgrund unserem Hang, alles möglichst bis in kleinste Detail zu regulieren, nicht in jedem Teil der Welt beliebt sind, hat sich hierzulande herumgesprochen. Kritiker der Europäischen Union sagen ja zudem, dass der Merkelismus – wobei die Bundeskanzlerin selbst sicher nicht so viel dazu beigetragen hat – um sich greife. Aber: War es eine deutsche Idee, dass Bananen 14 Zentimeter lang und 27 Millimeter dick sein müssen oder dass Gurken eine Krümmung zwischen zehn und 20...

  • Ortenau
  • 07.11.20

VGH-Entscheidungen zum Lockdown
Sechs Eilanträge sind abgelehnt

Mannheim/Ortenau (st). Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hat am Freitag sechs Eilanträge gegen Betriebs-schließungen durch die seit dem 2. November geltende Corona-Verordnung der Landesregierung abgelehnt. Geklagt hatten ein Restaurant (Az. 1 S 3388/20), ein Hotel mit Sauna, Schwimmbad und Restaurant (Az. 1 S 3386/20), ein Bistro (Az. 1 S 3390/20), ein Fitnessstudio (Az. 1 S 3382/20), ein Kosmetik- und Nagelstudio (Az. 1 S 3430/20) und ein Berufsmusiker und Konzertveranstalter (Az. 1...

  • Ortenau
  • 07.11.20
  • 1
In der Dämmerung ist die Gefahr am größten, dass Wildtiere Fahrbahnen kreuzen.

Dämmerung gefährlich
Winterzeit verstärkt Gefahr für Wildunfälle

Ortenau (rek). Wenn Verkehrswege die Lebensräume von Wildtieren kreuzen oder zerschneiden, bedeutet das Gefahr für Mensch und Tier. Ihrem Antrieb entsprechend gibt es mehrere Gründe für den Wildwechsel: die Erkundung des Reviers und die Suche nach Nahrung oder Paarungspartnern. Die Monate Oktober und November sowie April und Mai sind die risikoreichsten im Bezug auf Wildunfälle. Die Polizeistatistik sagt, dass morgens zwischen 5 und 8 Uhr sowie abends zwischen 17 Uhr und Mitternacht die Gefahr...

  • Ortenau
  • 07.11.20
Die Zustimmung zur Haustierhaltung kann nur aus gewichtigen Gründen verweigert werden.

Wann Vermieter Haustiere akzeptieren müssen
Pauschales Verbot unwirksam

Ortenau (mak). Hunde gehören seit Generationen zu den treuesten Begleitern des Menschen, ebenso Katzen. Aber auch Hamster, Meerschweinchen und Wellensittiche leben mit uns Menschen gemeinsam unter einem Dach. Doch was ist, wenn der Vermieter die Haustierhaltung verbietet? Dürfen Bello, Mietze und Co. dann nicht mehr mit uns in der Mietwohnung zusammenleben? Hund, Katze und Co. "Ein Vermieter darf Haustiere nicht pauschal ablehnen, weder bei Abschluss des Mietvertrages, noch während des...

  • Ortenau
  • 07.11.20
Für Michael Karle ist Kommunikation sehr wichtig.

Psychotherapeut Michael Karle gibt Tipps
Corona-Krise und die Probleme

Ortenau (mak). Maske tragen, Abstand halten, gemütliches Beisammensein mit Freunden und Familie ist eingeschränkt oder fällt phasenweise ganz aus. Seit mehr als einem halben Jahr hat uns die Corona-Krise fest im Griff. Die Folgen wirken sich für viele Menschen mit Kurzarbeit nicht nur ökonomisch aus, sondern vor allem auch sozial. Was macht die Corona-Krise mit uns? "Pandemie bringt hohe Belastung" "Die Unsicherheit bezüglich Ausmaß, Dauer und Langzeitfolgen der Pandemie bringt eine hohe...

  • Ortenau
  • 27.10.20
  • 1
Anita Dinger

Eine Frage, Frau Dinger
Woher kommen plötzlich so viele Marienkäfer?

Anita DingerFoto: LRA Sie sind derzeit in Schwärmen unterwegs und bevölkern zu Unzähligen die Hauswände: Marienkäfer. Was es damit auf sich hat, erklärt Anita Dinger, Leiterin des Amts für Umweltschutz im Landratsamt Ortenaukreis, im Gespräch mit Daniela Santo. Auf Suche nach einem QuartierWoher kommen plötzlich die vielen Marienkäfer an unseren Hauswänden? Hierbei handelt es sich um ein natürliches Phänomen. Wie viele andere Insektenarten zieht es Marienkäfer derzeit auf der Suche nach einem...

  • Ortenau
  • 24.10.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Klopapier gegen Säbelzahntiger

Bereits im Sommer wurde vor einer zweiten Corona-Welle im Herbst gewarnt. Kluge Klopapierhersteller hatten deshalb in der ruhigeren Zeit ihre Produktion weiter angekurbelt. Und sie hatten recht: Denn die Nachfrage nach Toilettenpapier steigt überproportional mit der Sieben-Tages-Inzidenz. Eiserne ReserveIch habe großes Verständnis für Vorratshaltung. Tatsächlich gibt es in unserem Haushalt immer ein paar Päckchen Gummibärchen als eiserne Reserve. Die Vorstellung, in schlechten Zeiten ohne die...

  • Ortenau
  • 23.10.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Von der Phobie vor Frischluft

Eine Welle des Mitleids mit den Schülern in Baden-Württemberg überflutet gerade das Land. Der Grund: Das Kultusministerium verlangt, dass die Klassenzimmer wegen der Corona-Gefahr nicht mehr nur alle 45 Minuten gründlich gelüftet werden, sondern alle 20 Minuten. Und zwar so richtig – die Fenster müssen drei bis fünf Minuten ganz geöffnet sein. Während der Pausen sollen darüber hinaus offene Türen für Durchzug sorgen. Ohrläppchen flattern im WindIch sehe die armen Kinderlein schon vor mir, wie...

  • Ortenau
  • 16.10.20
Hesso Gantert

Eine Frage, Herr Gantert
Stoßlüften für den Luftaustausch

Regelmäßiges Lüften soll die Gefahr mindern, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Wie sich das in Einklang mit energiesparendem Heizen bringen lässt, erklärt Hesso Gantert, Geschäftsführer der Ortenauer Energieagentur, im Gespräch mit Daniela Santo. Widersprechen sich Lüften und energiesparendes Heizen? Nein, denn grundsätzlich geht das ganz gut zusammen, ob mit oder ohne Corona. Wer vernünftig lüftet, etwa weil die Luftfeuchtigkeit oder der CO2-Gehalt zu hoch sind, tut sich und seiner...

  • Ortenau
  • 16.10.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Mit E-Scooter zum Streiken

Man stelle sich vor, es ist Friday-for-Future-Streik-Demo und keiner kommt hin, weil im ÖPNV die Busfahrer streiken. Okay, ganz so wild kann es nicht kommen. Mancher wird einfach hinradeln. Fahrradfahren ist ohnehin schwer angesagt, seit es Drahtesel mit Elektromotor gibt. Selbst Couch-Potatoes kommen dank E-Bikes auf den Geschmack. Denn wenn ihnen der Tritt in die Pedale zu anstrengend wird, können sie sich in der Fortbewegung unterstützen lassen und machen trotzdem eine sportive Figur....

  • Ortenau
  • 09.10.20
Lecker und gesund

Tipps in Zeiten der Corona-Pandemie
Immunabwehr stärken ist wichtig

Ortenau (st). In Zeiten der Corona-Pandemie ist neben der Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln ein gut funktionierendes Immunsystem wichtig, um das Erkrankungsrisiko zu minimieren. „Ältere Menschen haben ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf von Covid-19. Dies hat viele Ursachen, etwa Grunderkrankungen, die im Alter häufiger vorkommen, aber auch das im Alter schwächer werdende Immunsystem“, so Patricia Rauer. Die Ärztin im Gesundheitsamt des Ortenaukreises und Luzia...

  • Ortenau
  • 05.10.20
  • 1
Lutz Großmann lebt mit seiner Familie seit rund einem Jahr in der Türkei.

Lutz Großmann im Interview
"Wichtig, neue Perspektive wahrzunehmen"

Ortenau (mak). Der ehemalige Rektor der Heimschule Lender in Sasbach, Lutz Großmann, arbeitet seit rund einem Jahr als Schulleiter der Deutschen Botschaftsschule in der türkischen Hauptstadt Ankara. Wie es dazu kam und wie er sich dort eingelebt hat, verrät er im Gespräch mit Matthias Kerber. Wie kam es dazu, dass Sie die Stelle als Schulleiter in Ankara übernommen haben? Nach 13 Jahren an der Heimschule Lender in Sasbach, davon elf Jahre als Schulleiter, kam der Gedanke auf, den Blick...

  • Ortenau
  • 03.10.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Donald, der dumm-dreiste Dampfhammer

Deutsche Staatsbürger dürfen logischerweise nicht mitentscheiden, wer in den USA Präsident wird. Trotzdem interessiert es viele Leute hier, wer dort das Sagen hat. Immerhin geht es um einen der mächtigsten Menschen der Welt. Wenn dieser einen schrägen Ton von sich gibt, dann reagieren die Weltmärkte und stauben Militärs ihre Atomwaffen ab. Ornithologen wollen sogar schon Auswirkungen im Paarungsverhalten der Teichrohrsänger im Taubergießen beobachtet haben. Und der amtierende US-Präsident...

  • Ortenau
  • 02.10.20
Der gebürtige Gengenbacher Leonard Küßner verleiht Filmen mit seinen Kompositionen eine unverwechselbaren Klang und Atmosphäre.

Leonard Küßner im Porträt
Durch seine Musik wird ein Film erst komplett

Offenburg. Ohne die passende Musik funktioniert kein Film – erst dadurch werden Szenen spannend, romantisch oder gruselig. Leonard Küßner ist genau dafür verantwortlich: Der gebürtige Gengenbacher ist Filmkomponist und hat bereits für die unterschiedlichsten Projekte die passende musikalische Atmosphäre geschaffen. "Ich habe an der Musikschule mit Schlagzeug begonnen", erzählt der 26-Jährige, der heute in Offenburg lebt. Schon damals habe sein Lehrer Studioaufnahmen mit den Schülern gemacht....

  • Ortenau
  • 02.10.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Ich will einen Kinderteller

Es war ein anstrengender Vormittag gewesen und der Nachmittag versprach, ebenfalls arbeitsreich zu werden. Also beschloss unser Redaktions-Team, sich ein gemeinsames Mittagessen im Biergarten zu gönnen. Natürlich gab es nur Apfelschorle zu trinken und eine Kollegin wollte auch nicht zu üppig speisen. Zur Vermeidung eines anschließenden Fresskomas, fragte sie nach einer kleinen Portion Käsespätzle mit Sauce. "Kein Problem", meinte die Kellnerin freundlich, "ich sage in der Küche bescheid, sie...

  • Ortenau
  • 25.09.20
  • 2
Johann-Georg Kathan

Eine Frage, Herr Kathan
Wohin im Herbst mit dem Laub aus dem Garten?

Herbstzeit ist auch Laubzeit. Für manche Gartenbesitzer stellt sich wieder die Frage nach der sinnvollen und richtigen Entsorgung der herabgefallenen Blätter. Rembert Graf Kerssenbrock sprach dazu mit Abfallberater Johann-Georg Kathan vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft im Landratsamt. Deponie, Kompost oder graue TonneÜber welche Mülltonnen können Gartenbesitzer das Laub entsorgen? Kleinmengen können über die graue Tonne entsorgt werden. In der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage...

  • Ortenau
  • 25.09.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Wieder plagt das Gewissen

Einige sollen schon Plakate malen. Auf manchen prangt ein "Herzlich Willkommen!". Andere wollen kundtun: "Wir schaffen das nicht, Frau Merkel!" Es gibt auch welche, auf denen steht: "Wir wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen!" Wenn es um die Aufnahme von über 1.500 Menschen aus griechischen Flüchtlingslagern geht, gehen die Meinungen in Deutschland auseinander. Betroffen über das Feuer im Flüchtlingslager in Moria und das Schicksal seiner 13.000 einstigen Bewohner sind aber absolut alle....

  • Ortenau
  • 18.09.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Hoch-Zeit für Homeoffice

Technisch ist es meist kein Problem und die Coronakrise hat es populär gemacht. Die Rede ist vom Homeoffice. Statt sich durch die morgendlichen Staus oder in überfüllten Bussen und Zügen in das Büro zu quälen, wechselt man einfach mit der Tasse Kaffee in der Hand vom Frühstücks- an den Schreibtisch, um dort am Laptop seinem Tagwerk nachzugehen. Mal abgesehen von einer anstehenden Videokonferenz, braucht man sich nicht einmal die Haare zu kämmen. Candy CrushVor Corona war Homeoffice meist das...

  • Ortenau
  • 14.09.20

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.