775 Jahre Diersheim – Zwei volle Tage dauert das groß angelegte Fest im Juli
Europa spielt eine große Rolle beim Dorfjubiläum

Ortsvorsteherin Doris Bleß vor einem der großen Schilder, die seit dem 1. Mai über das Dorfjubiläum informieren.
  • Ortsvorsteherin Doris Bleß vor einem der großen Schilder, die seit dem 1. Mai über das Dorfjubiläum informieren.
  • Foto: Foto: gro
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Rheinau-Diersheim. Dieses Jahr wird in Diersheim gefeiert – 775 Jahre wird der Rheinauer Ortsteil
alt. Große Schilder an den Ortseingängen machen bereits seit dem 1. Mai
auf das anstehende Jubiläum aufmerksam.

„Den Auftakt macht ein Festakt am 4. Juni. In dessen Rahmen wird auch die fortgeschriebene
Ortschronik vorgestellt“, erzählt Ortsvorsteherin Doris Bleß. Denn seit
dem letzten großen Jubiläum sind 25 Jahre vergangen, die nun
redaktionell aufgearbeitet wurden. Außerdem wird an diesem Abend ein
Theaterstück gezeigt, dass die Entstehungsgeschichte Europas zum Inhalt
hat.

Das große Dorffest wird am Wochenende 30. und 31. Juli gefeiert. „Die erste Sitzung, in der wir uns mit dem Jubiläum
beschäftigten, war schon Ende 2014“, erinnert sich Doris Bleß. Seitdem
läuft die Planungsphase: „Wir haben uns gefragt, was wollen und was
können wir dieses Jahr schaffen.“ Nachdem von den örtlichen Vereinen
positive Rückmeldungen kamen, wurden die ersten Grundlagen gelegt. „Uns
war allen klar, dass wir das Jubiläum vor 25 Jahren mit dem Musical
‚Diersche forever‘ und das danach stattfindende Fest ‚Wir nehmen Sie in
Sagenhaft‘ nicht toppen können und wollen“, macht die Ortsvorsteherin
deutlich.

2016 geht man bewusst einen anderen Weg in Diersheim: „Historische Dorffeste gab es in den vergangenen Jahren bereits rundum“,
so Bleß. „Wir haben die Bevölkerung aufgerufen, ein Motto
vorzuschlagen.“ Schließlich stand das Thema Europa im Raum und in der
engeren Auswahl. „Wir leben im Herzen Europas“, sagt Doris Bleß und so
lautet auch das Motto des diesjährigen Jubiläumsfestes: „Jeder Verein,
der sich am Dorffest beteiligt, hat sich ein Land ausgesucht. Natürlich
sind nicht alle Länder der Europäischen Union vertreten, aber zwölf sind
es schon.“ Denn zwölf Diersheimer Vereine gestalten das Dorffest in den
Höfen entlang der Hauptstraße. Die Festmeile erstreckt sich vom
Autohaus Waag bis zur Kirche. „Die Vereine nehmen das Flair der Länder
auf. Es werden typische Speisen serviert, aber auch die Unterhaltung in
den Höfen orientiert sich an den Sitten des jeweiligen Landes.“

Gleichzeitig ist Europa auch auf der Straße präsent. „Es werden über die beiden
Festtage Paraden abgehalten, in denen jeder Verein sein Land
repräsentiert“, erklärt Doris Bleß das Konzept. Dabei werden immer drei
Vereine auf einmal unterwegs sein, die dann von anderen abgelöst werden.

Die weiteren Zutaten für ein gelungenes Dorffest: Attraktionen für Kinder, eine Festbühne beim Rathaus mit Programm und natürlich
bietet jeder Verein an seinem Stand ein Rahmenprogramm an. „Das reicht
von Kabarett bis zu musikalischen Darbietungen“, erzählt Doris Bleß. In
der Nacht erwartet die Besucher ein Fensterspektakel. „Die Geschichte
Europas wird mit beleuchteten Fensterbildern in Szene gesetzt“, so Bleß.
Im Rathaus wird es eine Ausstellung geben, bei der sich die Künstler in
ihren Werken mit Diersheim auseinandersetzen.

„Ich glaube, der ganze Ort macht mit“, denkt Doris Bleß laut. Auf jeden Fall seien gut
300 Personen aktiv mit den Vorbereitungen beschäftigt. Die Durchfahrt
wird natürlich am 30. und 31. Juli gesperrt sein: „Wir haben schon die
notwendigen Anträge gestellt“, so Doris Bleß. Auch der Kindergarten und
die Schule beschäftigen sich mit dem Thema Europa. „Jetzt spürt man,
dass es nicht mehr lange dauert“, bringt Doris Bleß die Stimmung auf den
Punkt.

Autor: Christina Großheim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen