23. Januar 2017, 09:11 Uhr | 0 | 12 Leser

Die Europa-Park Talent Academy präsentierte „Sister Love“
Die Youngsters brillierten auf der großen Bühne

Gut drauf nach dem großen Auftritt: die Ballett-Gruppe zusammen mit Katja Mack.
Gut drauf nach dem großen Auftritt: die Ballett-Gruppe zusammen mit Katja Mack. (Foto: Foto: Fred Neye)

Rust. Seit Monaten hatten die Kids und Teens der Europa-Park Talent Academy für ihren Auftritt in Deutschlands größtem Freizeitpark trainiert und
auf die Talent Show 2016 hingefiebert: Am Donnerstagabend zeigten die 59
ausgewählten Nachwuchskünstler im Europa-Park vor spektakulärer Kulisse
ihre beeindruckenden Begabungen. In der nahezu ausverkauften Eis-Arena
im Griechischen Themenbereich versetzten die Youngsters im Alter von
fünf bis 19 Jahren das Publikum wahrhaftig ins Staunen. Unter dem Motto
„Sister Love“ präsentierten sie nicht nur einzigartige Performances aus
den Bereichen Dance, Artistic, Music und Art, sondern erzählten zugleich
die bewegende Geschichte zweier verlorener Schwestern.

Nach großartiger Resonanz auf die erste Talent Show im vergangenen Jahr
durften ausgewählte Kids und Teens der Europa-Park Talent Academy
erstmals in einer professionellen Produktion ihr Können unter Beweis
stellen. 59 junge Stars inszenierten „Sister Love“. Vor den Augen rund
1000 begeisterter Zuschauer erzählten sie in Form von Tanz, Artistik,
Kunst, Akrobatik, Musik und Eiskunstlauf die Geschichte von zwei
Schwestern, die gemeinsam den Zirkus besuchen. Durch ihre ebenso
kreativen wie emotionalen Performances brachten die Talente zum
Ausdruck, wie sich die Mädchen auf dem Vorplatz verlieren und sich die
ältere der beiden schließlich auf die aufregende Suche nach ihrer
kleinen Schwester begibt. Mehr als 25 verschiedene Acts nahmen die
Zuschauer dabei eine Stunde lang mit auf ein fabelhaftes Abenteuer, das
außergewöhnliche Begegnungen beschreibt und in fremde Welten entführt.

Besonders die gefühlvollen Gesangseinlagen von Julia Gruchala und Linda Fleck mit
Klavierbegleitung von Selina Kücük sorgten spürbar für Gänsehaut. Auch
die luftakrobatischen Elemente am Aerial Silk sowie an den Ringen und
Strapaten von Superkids-Kandidatin Josefine Rickmers verzauberten die
vielen Gäste. Mit seiner waghalsigen Akrobatik hielt zudem Kunstturner
Nikita Neskorodjanii das Publikum in Atem. Untermalt wurde die
einzigartige Talent Show, die schließlich mit dem glücklichen
Wiedersehen der Mädchen endet, von über 150 selbst geschneiderten und
phantasievoll gestalteten Kostümen sowie tollen Lichteffekten.

Ein Jahr hatten sich die Youngsters der Academy auf ihren großen Auftritt
vorbereitet. Um den Zuschauern eine perfekte Show zu bieten, verpassten
die jungen Talente ihren Kunststücken, Songs und Tanzeinlagen während
unzähliger Extrastunden und Proben den letzten Feinschliff. Gemeinsam
mit ihrem Team hatte Katja Mack das Programm ausgearbeitet und viel Zeit
in die künstlerische Umsetzung von „Sister Love“ investiert. Nach der
gelungenen Inszenierung zeigte sich die Leiterin der Europa-Park Talent
Academy überwältigt: „Es ist unglaublich, wie viel Herzblut die Kinder
und Jugendlichen in diese Talent Show gesteckt haben. Sie haben das
ganze Jahr hart trainiert und ich freue mich sehr, dass sie ihre Chance,
auf der großen Bühne zu stehen, so wunderbar genutzt haben.“ Auch
Ehrengäste wie den Ruster Bürgermeister Kai-Achim Klare, Landrat Frank
Scherer und den beliebten TV-Moderator Elton machten die kleinen und
großen Nachwuchskünstler offensichtlich sprachlos.

Autor: st