Badische Leichtathletik-Meisterschaften
Medaillensegen für die LG Offenburg

Wiederum erfolgreich abgeschnitten: die Nachwuchsathleten der LG Offenburg bei den Badischen Meisterschaften in Schutterwald
  • Wiederum erfolgreich abgeschnitten: die Nachwuchsathleten der LG Offenburg bei den Badischen Meisterschaften in Schutterwald
  • Foto: LGO
  • hochgeladen von Stefan Schartel

Schutterwald (w/st). Bei den Badischen Meisterschaften im Schutterwälder Waldstadion konnten die Athleten der LG Offenburg wieder einmal mehr überzeugen und heimsten viele Medaillen ein.

Simon Bitterberg fand in der Männerkonkurrenz über 100 Meter nicht richtig in sein Rennen und erreichte mit 10,97 Sekunden den zweiten Platz. Über 200 Meter zeigte er eine hervorragende Leistung und gewann mit großem Vorsprung in 21,69 Sekunden den Badischen Titel. Florian Schnurr erreichte in der U20-Klasse sowohl über 100 als auch über 200 Meter mit guten Zeiten von 11,60/23,23 Sekunden Platz vier.

Ebenfalls bei der männlichen U20 ging Jean Louis Leussi an den Start. Über 400 Meter erlief er in 52,18 Sekunden Platz vier und ließ kurze Zeit später über 200 Meter mit 23,85 Sekunden Platz sechs folgen. Fynn Schmid trat im Hochsprung der U18-Klasse an und erreichte mit übersprungenen 1,75 Meter einen guten fünften Platz.

Julia Weinzierl erzielte über 100 Meter mit 13,35 Sekunden eine neue Saisonbestzeit und belegte damit bei den Frauen einen Platz im Mittelfeld. Anna Müller konnte ihren 100-Meter-Lauf bei der weiblichen U20 verletzungsbedingt nur mit Mühe beenden. Sie kam als Drittplatzierte ins Ziel, musste den Wettkampf danach jedoch abbrechen. Besser lief es hingegen bei Hanna Müller, die ihre 400-Meter-Bestleistung um zwei Sekunden verbesserte und in 62,80 in der U20-Klasse die
Silbermedaille holte.

Ebenfalls Silber bei der weiblichen U20 gewann Hannah Sommer durch eine gute kämpferische Leistung mit 69,28 Sekunden über die 400 Meter Hürden. Judith Stadelbacher gelang ein rhythmisch guter Lauf, mit dem sie sich überlegen in 62,77 Sekunden den Badischen Meistertitel holte. Die DM-Norm von 62,00 Sekunden verpasste sie jedoch wiederum relativ knapp. Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Walldorf wird sie jedoch noch einmal eine gute Möglichkeit haben, die Qualifikation zu schaffen.

Elena Harter belegte in ihrem ersten diesjährigen Wettkampfversuch in 71,72 Sekunden über 400 Meter Hürden den dritten Platz. Emely Sommer startete in der U18-Altersklasse über 100 Meter Hürden und bestätigte mit dem Sieg in ihrem Zeitlauf in neuer persönlicher Bestzeit von 16,03 Sekunden und Platz sieben ihre großen Fortschritte der letzten Wochen. Auch über 200 Meter gelang ihr ein gutes Rennen in 28,27 Sekunden, womit sie sich auf Platz neun platzierte. 

In der Altersklasse U18 konnte Elija Calließ sein Talent beweisen. Er sicherte sich mit 51,53 Sekunden die Goldmedaille und den Badischen Meistertitel. Auch sein Trainingskamerad Felix Frühn (U20) freute sich über zwei Medaillen. Der Ohlsbacher gewann mit 10,95 Sekunden über die 100-Meter-Strecke Gold. In einem spannenden Rennen über die 200 Meter erreichte er mit 21,96 Sekunden den Silberrang. Die Diersburgerin Nele Neumann rundete das erfreuliche Ergebnis des Teams um Trainerin Anastasia Vogel mit drei weiteren Medaillen ab. Sie sprang mit 5,50 Meter im Weitsprung auf Platz eins und siegte ebenfalls über die 100-Meter-Sprintstrecke (12,79 Sekunden) in der Altersklasse U20. Die dritte Medaille erhielt sie mit 26,04 Sekunden über die 200-Meter-Strecke.

Ines Ruf erschien in Top-Form. Als Weitsprungsiegerin erreichte sie 5,81 Meter und verfehlte ihre persönliche Bestleistung nur ganz knapp. Auch die Silbermedaille mit Bestleistung von 11,49 Meter im Dreisprung waren ein toller Erfolg. Maximillian von Neveu erkämpfte sich mit einer guter Renneinteilung die Silbermedaille. Dabei steigerte er seine 400-Meter-Bestzeit auf 52,90 Sekunden. Nach dem Trainingsausfall durch eine Fußverletzung schaffte es Leonie Hunker trotzdem auf Platz zwei im Kugelstoßen. Die erzielten 13,19 Meter waren eine gute Weite.

Sprinter Julian Makrutzki erkämpfte sich über 100 Meter den dritten Platz. Der Gegenwind erlaubte keine schnelleren Zeiten. Nach gutem Start fehlte es ihm dann an der Schnelligkeitsausdauer um schnellere Zeiten zu laufen. Marc Ebermann stieß die Kugel auf tolle 12,60 Meter und belohnte sich mit der Silbermedaille. Die 4 x100-Meter Staffel mit Makrutzki, von Neuveu, Calließ und Schmid hatte Ambitionen auf einen vorderen Platz. Leider waren die Hoffnungen nach einem Fehlstart schnell geplatzt.

800-Meter-Spezialist Hannes Braunstein ging diesmal über 1500 Meter an den Start. Schon kurz nach dem Start war klar, dass das Rennen ein rein taktisches Rennen werden würde. Der Favorit Hendrik Ekler und der LGO-Läufer belauerten sich bis 300 Meter vor dem Ziel. Hannes Braunstein gewann dann einem sehenswerten Spurt.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.