Traditionelle Nikolausfeier beim TV Steinach
Turnnachwuchs gestaltet stimmungsvollen Auftakt zur Adventszeit

20Bilder

Der erste Adventssonntag ist traditionell der Tag, an dem die Nikolausfeier des TV Steinach stattfindet. Bis auf den letzten Platz war die Halle mit Verwandten und Freunden gefüllt, so bot sich den knapp 200 kleinen Akteuren eine stimmungsvolle Plattform um ihr Erlerntes präsentieren zu können.

In diesem Jahr hatten sich die TVS-Verantwortlichen dafür entschieden, der Veranstaltung das Leitthema "Wir wollen aufsteh′n, aufeinander zugeh′n, voneinander lernen, miteinander umzugeh′n" zu geben. Die vielfach jungen Übungsleiter und ihre Gruppen beschäftigten sich im Vorfeld damit und ließen ihre Ideen und Erkenntnisse teilweise in die Auftritte einfließen. Dabei ging es nicht nur um Integration, sondern um den Umgang miteinander, insbesondere dann wenn jemand „ein bisschen anders“ ist, denkt, sich kleidet, sich bewegt und vieles mehr.

Als Zeichen für den Zusammenhalt in der großen TVS-Turnfamilie marschierten die Akteure und Übungsleiter Hand in Hand als lange Kette in die Halle um sich zusammen die bewegende Auftaktnummer anzuschauen. Es wurde auf die Melodie des Leitthemas passend geturnt – Übungsleiterinnen und ihre Schützlinge bildeten dabei eine harmonische Einheit.
Aufeinander zu, gingen die Purzler: Mal stampfend, klatschend oder zwinkernd hauchten sie dem Kinderlied „Hallo, guten Tag“ charmant Leben ein. Die Abenteuerturner zeigten an zwei Sprungstationen ihre Freude an der gemeinsamen Bewegung. Einen hervorragend geschulten Gleichgewichtssinn bewies die neunköpfige Slackline-Gruppe beim Balanceakt auf dem schwingenden Schlauchband und wurde dafür mit anerkennendem Applaus belohnt. TVS-Vorsitzende Ursula Hildbrand führte gemeinsam mit Noelle Hernandez durch das kurzweilige Programm und würdigte ebenfalls das enorme Können und den Übungsfleiß.

Beim TVS-Grundlagentraining wird die Basis für alle Sportarten vermittelt. Die Vier- bis Sechsjährigen leiteten ihre Vorführung mit einem munteren „Biene Maja-Tänzchen“ ein und gaben an sechs kleinen Stationen einen Einblick in ihren abwechslungsreichen Trainingsalltag. Ein wahres Feuerwerk an Lebensfreude und Begeisterung an der Bewegung feuerten die rund 60 Gerätturnerinnen ab. Die Zuschauer hatten alle Mühe der Nummer „Together we can change the world“ gebührend zu folgen, denn bei solch einer Masse an Aktiven wuselte es auf den luftgefüllten Airtracks nur so von hochkarätigen Sprüngen und Akrobatikeinlagen.
Unter dem Titel „Gemeinsam hoch hinaus“ stürzten sich die Kinder der Bewegungslandschaften emsig ins heitere Spiel und erklommen abwechslungsreiche Gerätestationen. Diese konnten in der anschließenden Pause von allen Kindern entdeckt werden.

Als Auftakt der zweiten Programmhälfte präsentierte die SGW-Mannschaft ihre hochkarätige Bodenkür und erhielt dafür anerkennenden Applaus. Im Sturm eroberten die kleinen Turnzwerge der Eltern-Kind-Riege die Herzen der Zuschauer. Mit ihren Nikolausmützchen und an der Hand von Mama wurde an einer lustigen Balance-Station herumgetollt.

Zu rockigen Klängen sprangen die „wilden Turnerjungs“ auf und von einem Matten-Plateau. Dabei präsentierten sie ein großes Repertoire an Sprungelementen. Im Anschluss durften sich die Zuschauer über eine Premiere freuen: Die im Sommer neu gegründete Gruppe „Dance Kinder“ gab selbstbewusst das tänzerische Debut! Mit unterschiedlichen Seilen, mitreißenden Sprungkombinationen und kreativen Partnervariationen zogen die Rope-Skipperinnen die Anwesenden in ihren Bann. Die Schlussnummer „Say goodbye“ wurde von den jungen Talenten der Tanzgruppe „StepStars“ gestaltet.

Zum Finale zogen alle Akteure nochmals gemeinsam ein und sangen „Lasst uns froh und munter sein“. Angelockt von dem schönen Gesang betraten die Klausenbigger die Turnhalle. Sie überzeugten sich persönlich davon, dass der Turnnachwuchs stets artig ist und belohnten mit süßen Brezeln und prall gefüllt Säckchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen