Starke Leistungen der Jüngsten beim Schwarzwälder MTB-Cup in Titisse-Neustadt
Hausacher Biker-Nachwuchs trotzt Regen und Schnee

Luca Kern, der Youngster im Team, trotzte den widrigen Bedingungen und fuhr erstmal in die Top-Ten.
  • Luca Kern, der Youngster im Team, trotzte den widrigen Bedingungen und fuhr erstmal in die Top-Ten.
  • Foto: Heiko Kern
  • hochgeladen von Michael Mai

Bei dauerhaftem Schneeregen und Temperaturen unter 5° C starteten die Kids des SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop beim 2. Lauf des Schwarzwälder MTB-Cups an der Hochfirst-schanze in Titisee-Neustadt. Madeleine Klink, Felix Kopp, Swars Kern und Luca Kern fuhren bei dieser Schlammschlacht in die Top-Ten.
Schon der Start im Auslauf der Hochfirstschanze verlangte den Mountainbike-Kids beim 3. Lauf des Schwarzwälder MTB-Cups alles ab. Auf der vom Schneeregen aufgeweichten und matschigen Strecke mussten die jungen Biker auf dem steilen Grasanstieg schon zu Rennbeginn Vollgas geben. In der Klasse U 15 kam Felix Kopp mit diesen Bedingungen gut zurecht. Vom Start weg konnte er sich in den Top 5 festsetzen. „Durch den Schneeregen waren die Abfahrten technisch viel anspruchsvoller und die Wurzeln und Kurven verlangten eine gute Fahrtechnik, was mit entgegen kam“, berichtete der Schramberger. Im Zielsprint wurde Kopp dann noch von zwei Fahrer knapp geschlagen und fuhr als 7. ins Ziel. „Ein hartes Rennen –Wetter wie Strecke – aber es hat richtig Spaß gemacht“, so Kopp. Bei den Mädchen fuhr Madeleine Klink lange in einer dreiköpfigen Verfolgergruppe auf die Siegerin. „Dann stürzte ich in einer Kurve und musste die beiden Mitkonkurrentinnen ziehen lassen. Letztendlich beendete ich das Rennen auf einem ungefährdeten 4. Platz“, hadert Klink über ihr Sturzpech. Kopp und Klink peilen nun bei den deutschen Meisterschaften Mitte Oktober in Gedern ein gutes Ergebnis an. In der Klasse U 11 überraschte Luca Kern, der jüngste Fahrer des Hausacher Radteams, mit einer Top-Ten-Platzierung. „Kurz vor dem Ziel konnte ich im Schlusssprint noch Gegner überholen und als Zehnter erstmals in die Top-Ten fahren“, strahlte der Hausacher Youngster. Auch in der Klasse
U 11 waren Corvin Kern (13.) und Ben Hoferer (16) mit ihren Leistungen zufrieden, während Teamkamerad Jan Kopp (U 13) nach einem Sturz mit harter Landung völlig erschöpft als 28. ins Ziel fuhr. Gleich zweimal war Swars Kern (U 19) in an der Hochfirstschanze gefordert. Am Samstag fuhr er im Cross Country Rennen auf einem für ihn enttäuschend Platz 14 ins Ziel. Tags darauf zeigte er beim Mesa Parts Trail Hype eine gute Leistung. „ Es dauerte etwa 10 km, bis ich auf der 34 km langen und mit vielen Singeltrails gespickten Strecke ins Rennen fand. Vor allem in den technischen und schwierigen Abfahrten konnte ich viele Plätze gut machen und fuhr in meiner Altersklasse als Sechster ins Ziel“, zieht Kern ein positives Fazit.

Autor:

Michael Mai aus Steinach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen