Operation

Beiträge zum Thema Operation

Lokales
Arbeiten im Gefäßzentrum Ortenau am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim fachübergreifend eng zusammen: Dr. Hubert Baumann (v. l.), Professor Dr. Harald Brodoefel und Privatdozent Dr. Christian Blahak

Gefäßzentrum Ortenau in Lahr
Fachübergreifende Zusammenarbeit bei Schlaganfall

Lahr (st). Das Ortenau Klinikum in Lahr hat in den vergangenen Jahren seine Akut-Behandlungsmöglichkeiten bei Schlaganfällen ständig erweitert. Dank des medizinischen Fortschritts konnten in den vergangenen Jahren deutliche Verbesserungen in der Prognose des Schlaganfalls erreicht werden. Dennoch bleibt er zu Recht gefürchtet. Er reißt Menschen unvermittelt aus dem Alltag und ist in Deutschland nach wie vor die zweithäufigste Todesursache und die dritthäufigste Ursache für eine Behinderung....

  • Lahr
  • 19.01.21
Lokales
OP-Team der Abteilung Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim bei einer Operation

Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim
Besonders schonendes OP-Verfahren bei Speiseröhrenkrebs

Lahr (st). Die operative Therapie von Krebserkrankungen im Verdauungstrakt gehört seit vielen Jahren zum Leistungsspektrum der Abteilung Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim. Eine 2019 vorgenommene Aufteilung und weitere Spezialisierung bei der Behandlung der verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstrakts zwischen den Ortenau Kliniken in Lahr und Offenburg hat es der Lahrer Klinik ermöglicht, sich neben der Bauspeicheldrüsenchirurgie insbesondere in der...

  • Lahr
  • 05.11.20
Lokales
Professor Dr. Leonhard Mohr, Chefarzt der Medizinischen Klinik –Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie sowie stellvertretender Ärztlicher Direktor am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim

Dringliche Operationen haben Vorrang
Angebot an Ortenau Klinikum Lahr bleibt eingeschränkt

Lahr (st). Im Rahmen seiner schrittweisen Wiederaufnahme des Regelbetriebs wird das Ortenau Klinikum nach und nach wieder sein volles Leistungsspektrum anbieten, das vor dem Beginn der Corona-Pandemie bestanden hat. Das Vorhalten zusätzlicher Beatmungskapazitäten hatte in den vergangenen Wochen erhebliche Auswirkungen besonders auf den Operationsbetrieb. „Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen können wir nun auch die dringlichen Operationen wie beispielsweise Tumoroperationen oder nicht...

  • Lahr
  • 27.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.