6. Mai 2017, 19:37 Uhr | 0 | 5 Leser

FUSSBALL: Sonntag um 14 Uhr gastiert der SC Freiburg in Sand
Englische Woche startet mit südbadischem Erstliga-Derby

Verena Aschauer (rechts) spielt heute mit dem SC Sand gegen ihren Ex-Verein SC Freiburg, links Sands Torjägerin Nina Burger.
Verena Aschauer (rechts) spielt heute mit dem SC Sand gegen ihren Ex-Verein SC Freiburg, links Sands Torjägerin Nina Burger. (Foto: Udo Künster)

Willstätt-Sand (uk). Am Sonntag treffen im Sander Orsay-Stadion um 14 Uhr die beiden südbadischen Fußball-Erstligisten SC Sand und SC Freiburg aufeinander. Es ist der Auftakt zu einer englischen Woche, in der Sand anschließend am Mittwoch bei Verfolger Hoffenheim und am Sonntag in Jena antreten muss. Die Bilanz zwischen beiden fällt deutlich zugunsten der Gäste aus dem Breisgau aus. In sieben Begegnungen der ersten und zweiten Bundesliga gab es sechs Freiburger Siege und ein Unentschieden. „Wir wollen Platz sieben halten, der Klassenerhalt ist gesichert. Freiburg ist eine spielerisch starke Mannschaft, die mit etwas mehr Glück auch näher an den ersten Drei der Liga hätten rücken können“, sagte Sands Trainer Richard Dura. Mit dem Unentschieden in Duisburg kann er nach der Niederlagenserie leben, jetzt gilt es in den restlichen vier Ligaspielen zu punkten.
Schon um 11 Uhr trifft die Reserve des SC Sand im Orsay-Stadion auf den 1. FC Saarbrücken. Während die Saarländerinnen mit 26 Punkten einen sicheren Mittelfeldplatz belegen, muss Sand noch um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Süd zittern. Mit einem Sieg hätte Sand Relegationsplatz zehn sicher.