FUSSBALL: Heute um 12 Uhr gegen die TSG Hoffenheim im Orsay-Stadion
Pokal-Achtelfinale der Sander Frauen mit Derbycharakter

Die Sander Frauen wollen heute Mittag wieder jubeln.
  • Die Sander Frauen wollen heute Mittag wieder jubeln.
  • Foto: TiWe
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Willstätt-Sand (cvl). Die Achtelfinal-Auslosung im Dortmunder Fußball-Museum bescherte dem SC Sand nach 31 Monaten mal wieder ein Spiel vor heimischem Publikum. Zu einem badischen Derby kommt es heute um 12 Uhr im Orsay Stadion, wenn der SC Sand auf die TSG Hoffenheim trifft. Die TSG rangiert in der Bundesliga derzeit vier Punkte vor dem SCS auf dem vierten Platz.

In der Länderspielpause waren beim SC Sand zwölf Spielerinnen des Kaders in ganz Europa unterwegs. „Wir haben logischerweise in einer kleineren Gruppe trainiert und am letzten Donnerstag fünf Spielerinnen aus unserem Regionalliga-Team im Training“, so Sascha Glass über die Gestaltung der Trainingswoche. Inzwischen ist der Kader wieder komplett – leicht angeschlagen sind Dina Blagojevic, die mit einer Angina zu kämpfen hatte, und die Brasilianerin Leticia Santos, die mit Problemen im Nackenbereich zurückkehrte. Sands Coach geht aber davon aus, dass beide einsatzfähig sind. „Ich denke, der verdiente Punkt in der Bundesliga beim FC Bayern München hat uns nochmal Selbstvertrauen gegeben. Nicht nur weil wir in München gepunktet haben, sondern auch die Art und Weise war beeindruckend. So möchten wir auch das Spiel gegen Hoffenheim angehen“, so Sascha Glass.

„Hoffenheim macht über Jahre eine sehr gute Arbeit im Nachwuchsbereich. Das ist absolut vorbildlich. Da wird tolle Arbeit geleistet“, macht der Ex-Wolfsburger und Frankfurter dem Gast Komplimente. „Die Spielerinnen sind fußballerisch sehr gut ausgebildet und profitieren jetzt davon. Hoffenheim hat im Offensivbereich einige Spielerinnen mit viel Speed und seit dieser Woche mit der 18-jährigen Lena Lattwein sowie Maximilliane Rall zwei neue deutsche Nationalspielerinnen.“ Verletzungsbedingt fehlen dem SCS weiterhin Anna Schlarb, Jennifer Gaugigl und auch Laura Vetterlein wird nicht im Kader stehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen