6. März 2017, 13:55 Uhr | 0 | 33 Leser

62-Jähriger erhält Vertrag bis Saisonende
Richard Dura neuer Trainer beim SC Sand

Der sportliche Leiter des SC Sand, Dieter Wendling, begrüßt den neuen Trainer der Bundesligamannschaft, Richard Dura.
Der sportliche Leiter des SC Sand, Dieter Wendling, begrüßt den neuen Trainer der Bundesligamannschaft, Richard Dura. (Foto: uk)

Willstätt-Sand (uk). Richard Dura wird beim Ortenauer Fußball Erstligisten SC Sand Nachfolger des neuen irischen Nationaltrainers Colin Bell. Der 62-jährige Fußball- und Diplomsportlehrer wohnt in Rust, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der frühere polnische Jugendnationalspieler war bis März 2015 Trainer beim Verbandsligisten SV Solvay Freiburg und vorher in verschiedenen Positionen beim Freiburger FC tätig.

„Er wird die Mannschaft erst mal bis Sommer trainieren“, erklärte Sands sportlicher Leiter Dieter Wendling und fügte hinzu: „Eine weitere Zusammenarbeit über die Saison hinaus ist durchaus denkbar.“ Richard Dura leitete am Mittwochvormittag die erste Trainingseinheit und will sich in den nächsten zwei Wochen bis zum DFB-Pokalviertelfinalspiel am 15. März beim Zweitligisten Werder Bremen einen Eindruck über den Leistungsstand der Spielerinnen und das Potential der Mannschaft machen.

„Einen kompletten Überblick bekomme ich aber erst, wenn alle Nationalspielerinnen wieder zurück sind.“ Cecilie Sandvej spielt für Dänemark beim Algarve-Cup, Nina Burger und Verena Aschauer (beide Österreich) und Diana Caldwell (Irland) sind beim Zypern-Cup im Einsatz, Dominika Skorvankova (Slowakei) und Milena Nikolic (Bosnien-Herzegowina) beim Istrien-Cup und Silvana Chojnowski ist mit Polen in der Türkei im Trainingslager.