• 31. März 2018, 19:12 Uhr
  • 4× gelesen
  • 0

FUSSBALL-FRAUEN-BUNDESLIGA: heute um 11 Uhr im Orsay-Stadion
Sand empfängt Bayern mit Ortenauerin Verena Faißt

Die Sander Spielerinnen bejubeln den Ausgleichstreffer am Mittwochabend gegen den 1. FFC Frankfurt.
Die Sander Spielerinnen bejubeln den Ausgleichstreffer am Mittwochabend gegen den 1. FFC Frankfurt. (Foto: SCS)

Willstätt-Sand (woge). Am Mittwochabend, 28. März 2018 hatten die Frauen des SC Sand das Nachholspiel gegen den 1. FFC Frankfurt nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gewinnen können. Heute steht der Mannschaft von Trainer Sascha Glass eine richtig schwere Aufgabe bevor, denn um 11 Uhr gibt der FC Bayern München seine Visitenkarte im Orsay-Stadion ab. 

Wenn die Bayern weiter um die Meisterschaft mitspielen möchten, dürfen sie sich keinen Ausrutscher erlauben, sonst enteilt Spitzenreiter Wolfsburg. Selbst der zweite Platz ist noch nicht in trockenen Tüchern. Mit dem SC Freiburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam sind noch zwei weitere Mannschaften im Rennen. Mit Nationalspielerin Verena Faißt haben sie eine Spielerin in ihren Reihen, die in der Ortenau das Fußballspielen begann. Sie startete in der Jugend des SC Kappel, dann wechselte sie zum SC Freiburg, ehe sie dann sechs Jahre beim VfL Wolfsburg unter Vertrag stand. Seit der Saison 2016 spielt sie in München. Dass die Sander Frauen auch gegen die Bayern mithalten können, war schon im Hinspiel zu erkennen. Erst in der Schlussphase kassierte man zwei Treffer zur 0:2-Niederlage. Chancenlos ist die Glass-Truppe keinesfalls. Doch vieles wird davon abhängen, ob die Abwehr des SCS um Nationaltorhüterin Carina Schlüter die starke Offensive der Gäste in Schach halten kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt