Zahlreiche Besucher erwartet
Künstler hautnah bei den Zeller Kunstwegen erleben

Armin Göhringer
  • Armin Göhringer
  • Foto: Stadtverwaltung Zell a. H.
  • hochgeladen von Marthe Roth

Zell a. H. (st). Sie sind in der ehemals kleinsten Reichsstadt, Zell am Harmersbach, allgegenwärtig – Kunstwerke. In der Stadt verteilt stehen Großskulpturen international renommierter Künstler. Darunter Werke von Lluis Cera, Manfred Emmenegger-Kanzler, Armin Göhringer, Reinhard Klessinger, Giancarlo Lepore, Ren Rong, Dora Várkonyi und vielen mehr. Die Zeller Kunstwege – eine Kunstausstellung unter freiem Himmel – verwandeln die Stadt in eine öffentliche Bühne zeitgenössischer Kunst der Extraklasse und lockt unzählige Besucher aus Nah und Fern an – im September mit zwei exklusiven Events.

Zwei exklusive Events

Unter dem Titel „Künstler hautnah“ erleben Besucher am Samstag, 22. September, eine Führung der besonderen Art, denn Bildhauer Armin Göhringer ist mit von der Partie und öffnet sein Atelier in Nordrach für die Besucher. Los geht es um 18 Uhr auf dem Kanzleiplatz in Zell am Harmersbach. Die Teilnehmer erleben eine Führung durch die Zeller Kunstwege, bekommen einen Einblick in das Atelier des Künstlers sowie einen Imbiss und einen Busshuttle zum Atelier und zurück. „Kunst & Versucherle“ heißt es am Donnerstag, 27. September. Bis Ende des Jahres stehen donnerstags, unter dem Slogan „DORT: Donnerstags in der Ortenau – Genuss mit allen Sinnen“ unterschiedliche Veranstaltungen zur Auswahl. Dabei werden kulturelle Angebote stets mit kulinarischen Elementen kombiniert. Natürlich ist das Zeller Städtle mit den Zeller Kunstwegen hier auch dabei – mit einer Führung durch die Zeller Kunstwege, selbstverständlich mit Begrüßungstrunk und „Versucherle“. Um 17 Uhr beginnt das Event auf dem Kanzleiplatz, beim Eingang Tourist-Info.
Mit den Kunstgalerien Villa Haiss, Museum für zeitgenössische Kunst, und Galerie Arthus sowie den Zeller Kunstwegen unterstreicht das Zeller Städtle seine Bedeutung als Kunstmetropole im Kinzigtal. Die Zeller Kunstwege bieten Kunst zum Anschauen, Anfassen, Nachdenken und Interpretieren. Sonderführungen durch die Zeller Kunstwege sind jederzeit nach Vereinbarung möglich – auch Führungen für Kinder. Die Anmeldung zu allen Events ist möglich bei der Tourist-Info Zell am Harmersbach unter der Telefonnummer 07835/636947 oder per Mail an tourist-info@zell.de sowie auch während der Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie Samstag von 9 bis 12 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen