Spielberg – Oberachern 2:0
Niederlage beim Tabellenletzten

Spielberg (mig). Auch beim Schlusslicht der Oberliga Baden-Württemberg konnte der SV Oberachern auswärts nicht punkten. Am Ende stand ein verdienter 2:0-Erfolg für die Gastgeber, die bisher nur einen Erfolg auf der Habenseite hatten.Bei vier Grad und Schneeregen trug das Spielgeschehen der ersten Minuten auch nicht unbedingt zum Erwärmen der Zuschauer bei. So dauerte es bis zur 21. Spielminute bis die Gastgeber zum ersten Mal gefährlich wurden. Dann taucht Veith frei auf der rechten Angriffsseite auf und dieses Mal fand seine Flanke den ehemaligen KSC-Profi Kapllani, der aus acht Metern die Führung für die Gäste erzielen konnte. SVO-Trainer Marc Lerandy, der am Tag zuvor seinen Vertrag in Oberachern verlängert hatte, reagierte und brachte bereits zur Halbzeit Filkovic für den schwachen Giardini. Oberachern wirkte in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs konzentrierter und erspielte sich ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld. Doch insgesamt konnte sich das Team aus Oberachern über die gesamten 90 Minuten kaum eine Tormöglichkeit erspielen. In der 80. Minute sorgte Matthias Fixel dann für die Entscheidung zugunsten des Tabellenletzten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen