„Black Forest Eagles“ – MSC Berghaupten stellt neue Mannschaft vor

Die „Black Forest Eagles“ (v.l.): Daniel Spiller, Robert Lambert, Ethan Spiller, David Pfeffer, René Schäfer, Max Dilger und Sönke Petersen (es fehlt Kelvin Bordihn).
  • Die „Black Forest Eagles“ (v.l.): Daniel Spiller, Robert Lambert, Ethan Spiller, David Pfeffer, René Schäfer, Max Dilger und Sönke Petersen (es fehlt Kelvin Bordihn).
  • Foto: Foto: Anita Mertz
  • hochgeladen von dtp02 dtp02

Berghaupten. Der Anfang ist gemacht und bei einer Pressekonferenz stellte der Motorsportclub (MSC)
Berghaupten am Freitag das neue Speedwayteam, die „Black Forest Eagles“,
vor. Das junge Team wird ab dieser Saison am Speedway Team-Cup
teilnehmen, einem neu geschaffenen Wettbewerb, der als Unterbau für die
erste Bundesliga dient.

Angeführt wird das Team von Kapitän Max Dilger (24) aus Lahr-Sulz. In einheitlicher Rennkombi werden die
Youngsters David Pfeffer (17) aus Hohberg-Niederschopfheim, Robert
Lambert (16) aus Norfolk (England), Kelvin Bordihn (14) aus dem
niedersächsischen Schloss Holte-Stukenbrock sowie die Brüder Daniel (15)
und Ethan (13) Spiller aus dem bayerischen Vilsheim auf Punktejagd
gehen.

„Wir freuen uns, in dieser Saison ein Team stellen zu können“, erklärte Teamchef Sönke Petersen. Die Feuertaufe gibt es beim
ersten Rennen am 20. April auf dem Heidering in Wittstock. Der MSC
Berghaupten gelte als Vorzeigeclub im deutschen Motorsportverband,
setzte Koordinator René Schäfer nach. „Mit unserem Team wollen wir
zeigen, wie interessant die Sportart Speedway ist.“ Berghaupten, seit
jeher eine Langbahn-Hochburg, setzte bereits vor zwölf Jahren ein
Zeichen, als der MSC sich unter dem damaligen Vorsitzenden Frank Ziegler
entschied, eine Speedwaybahn zu bauen.

Trotzdem stellte sich für Bürgermeister Jürgen Schäfer die Gründung des Speedwayteams „Black
Forest Eagles“ anfänglich als Überraschung dar. Doch stehe dies, so
Schäfer am Freitag, für die konsequente Schlussfolgerung, eine
erfolgreiche Jugendarbeit zu betreiben. „Eine wichtige Entwicklung, die
der MSC Berghaupten jetzt einläutet“, betonte Schäfer, „wir hoffen auf
einen Synergieeffekt bei der Jugend.“

Nach dem Saisonstart am 20. April im brandenburgischen Wittstock werden die „Black Forest
Eagles“ am 28. Juni beim Speedway-Paar-Cup in Stralsund an den Start
gehen. Heimvorteil heißt es dann am 30. August auf  dem „Sparkassen
Speedodrome“ in Berghaupten, bevor es am 7. September ins bayerische
Landshut geht. Den Saisonabschluss macht dann am 21. September das
Rennen in Herxheim bei Landau.

Autor: mz

Autor:

dtp02 dtp02 aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.