• 9. Juni 2018, 18:28 Uhr
  • 18× gelesen
  • 0

SPEEDWAY: Speedwayteam des MSC Berghaupten gewinnt zweites Rennen in Landshut – Wieder überzeugende Mannschaftsleistung
Mission Titelverteidigung: "Black Forest Eagles" sind in Erfolgsspur zurückgekehrt

Die "Black Forest Eagles" des MSC Berghaupten vor dem Rennen im Landshuter Ellermühle-Stadion
Die "Black Forest Eagles" des MSC Berghaupten vor dem Rennen im Landshuter Ellermühle-Stadion (Foto: Ziegler)

Berghaupten (woge). Beim zweiten Saisonrennen ist das Speedwayteam des MSC Berghaupten, die "Black Forest Eagles", wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Im Stadion an der Ellermühle in Landshut setzte sich die Mannschaft um Teamchef Sönke Petersen mit 40 Punkten gegenüber den Meißen "Hornets" (32) und den "Torros" aus Güstrow (30) durch. Die gastgebenden "Young Devils" aus Landshut hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun und belegten abgeschlagen mit elf Punkten den vierten Platz. Mit diesem Erfolg kletterten die "Black Forest Eagles" auf den zweiten Platz in der Tabelle, hinter den "Figthers" des MSC Cloppenburg.

Wie schon beim ersten Rennen in Diedenbergen, das die "Eagles" knapp gegen die Cloppenburger verloren, beeindruckte das Berghauptener Speedwayteam wieder mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Bester Punktesammler im Team war Kapitän Max Dilger, der 14 von den möglichen 15 Punkten einfuhr. Nur einmal musste sich Dilger knapp geschlagen geben. Auch die Gebrüder Spiller zeigten wiederum eine gute Performance in Landshut. Sowohl der 20-jährige Daniel, wie auch sein 17-jähriger Bruder Ethan erfuhren jeweils zehn Punkte und trugen somit wesentlich zum Sieg bei. Der Vierte im Bunde, Maximilian Pongratz, der in der 250er-Klasse fährt, konnte noch sechs Punkte zum Gesamtergebnis beisteuern. 

Es wird in dieser Saison schwer den Titel zu verteidigen, denn die anderen Teams sind personell stärker besetzt. Doch das war 2017 genauso, als sich die "Eagles" gegenüber der Konkurrenz durchsetzen konnten. Am 21. Juli 2018 kommt es in Olching zum direkten Duell mit dem favorisierten "Emslandteam" aus Dohren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt