Sagenrundweg in Biberach
„Goldener Ritter“ ist eine Wander-Attraktion

Schöne Ausblicke auf dem Sagenrundweg

Mit dem Sagenrundweg „Goldener Ritter“ hat die Gemeinde Biberach im Ortsteil Prinzbach eine neue Wander-Attraktion geschaffen, die erst Ende Oktober fertig gestellt wurde. Die reizvolle Wanderung um das untere, wiesengesäumte Prinzbachtal führt zum Teil über schmale, romantische Pfade und bietet neben den spannenden Geschichten über die ehemalige Silberstadt wunderbare Aussichten.

Ausflugstipp

Der Themenrundweg wurde im Rahmen des Projekts „Ortenauer Sagen- und Mythenrundwanderwege“ der Tourismusabteilung auf dem bereits bestehenden Wanderwegenetzes des Schwarzwaldvereins neu ausgeschildert. Kleine Gespenster-Symbole weisen die Richtung auf den mit der gelben Raute gekennzeichneten Wanderwegen. Entsprechend der empfohlenen Laufrichtung beginnt die rund zehn Kilometer lange Wanderstrecke auf dem Schulhof neben der katholischen Kirche St. Mauritius in Prinzbach. Die Route verläuft weiter über den Kirchberg in Richtung Priesen und auf der gegenüberliegenden Talseite über den Steingraben wieder zurück zum Ausgangspunkt. Auf der sportlichen Tour werden mehr als 500 Höhenmeter überwunden.

An drei mutmaßlichen Schauplätzen entlang des Weges sind größere Sagentafeln in Form eines Gespenstes installiert. Wanderer können in die sagenhafte und manchmal auch etwas gruselige Historie der einstigen Silberbergwerkstadt Prinzbach eingetaucht werden. Die Geschichte über „Den Überfall“ oder „Den Geist im Reiherwald“ werden erzählt. Die tragische Sage vom "Goldenen Ritter von Prinzbach“ berichtet, dass Bergleute, bei Arbeiten im Stollen am Kachelberg einen goldenen Ritter gefunden und 400 Mann versuchten hätten, die Statue auszugraben. Der Stollen stürzte ein und begrub die Bergmänner allesamt.

Info: Start des zehn Kilometer langen Rundwegs "Goldener Ritter" mit 500 Höhenmetern ist bei der katholischen Kirche in Prinzbach. Es gibt Schautafeln mit Sagen-Informationen. Die Informationen basieren auf Recherchen des Autors und Sagensammlers Willi Keller. Für die Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen. Am Ausgangspunkt stehen kostenfreie Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Der Wanderweg kann im Internet über die Gemeindehomepage www.biberach-baden.de abgerufen werden.
tf

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen