FUSSBALL VERBANDSLIGA: SC Durbachtal – SC Lahr 3:1 (1:0)
SC Durbachtal holt auch gegen Lahr einen Dreier

Der SC Lahr (blaue Trikots) war im ersten Durchgang drückend überlegen, traf aber nicht trotz etlicher Chancen.
  • Der SC Lahr (blaue Trikots) war im ersten Durchgang drückend überlegen, traf aber nicht trotz etlicher Chancen.
  • Foto: jörg
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Durbach (jörg). Es bleibt dabei, der SC Durbachtal zeigt auf dem heimischem Kunstrasen in den Lokalkämpfen den Reviernachbarn die Hacken. Nach dem Kehler FV und dem Offenburger FV musste nun der SC Lahr, der zuletzt einen 5:0 Sieg gegen die Oberligareserve des FC 08 Villingen feierte, Punkte in Durbachtal lassen.

Die Gäste aus Lahr, bei denen Kapitän Johannes Wirth zunächst auf der Bank Platz nahm, setzten den Gastgeber gleich unter Druck und bestimmten über weite Strecken der ersten Halbzeit die Partie. Dabei hätte Marin Stefovic mit etlichen Chancen die Gastgeber im Alleingang erschießen können. Zum Teil vergab der Lahrer Angreifer fast kläglich die dicksten Chancen. Der sportliche Leiter Petro Müller bekam ein paar graue Haare mehr auf der Ersatzbank. Es war auch zum Verzweifeln für die Lahrer.

Bereits nach wenigen Minuten ein Riesending für Stefovic als er vor Durnachtals Keeper Hugo Griess scheiterte. Dann war es Yannic Prieto der eine weitere Einschussmöglichkeit liegen ließ. Und wie aus heiterem Himmel die kalte Dusche für die Gäste. Bei einem Konter steckte Stefan Hemmler das Leder in die Schnittstelle und Luka Schwarz setzte den Ball trocken flach ins lange Eck der Gäste. Dennoch blieben die Lahrer weiter im Vorwärtsgang.

Aber trotz drückender Überlegenheit brachten es die Schützlinge von Trainer Oliver Dewes nicht fertig, die Hausherren auf dem falschen Fuß zu erwischen. In der 63. Minute dann die längst fällige Belohnung für die Gäste. Daniel Monga legte Yannic Prieto das Leder in den Lauf, der nahm die Kugel mit und traf trocken zum Ausgleich. Vor rund 350 Zuschauern flachte die Partie etwas ab. Durachtal schien mit dem Remis zufrieden und auch Lahr hatte in dieser Phase keine zwingenden Chancen. Und wie schon in den Derbys zuvor hatte Durbachtal die zweite Luft. Mit einem Sonntagsschuss am Samstagmittag holte Niklas Martin für seine Farben mit dem 2:1 die Kohlen aus dem Feuer.

Lahr hatte nun schwer zu dauen. Denn die erneute Führung der Gastgeber kurz vor Schluss tat weh. Doch noch nicht genug. Durbachtal setzte in der Nachspielzeit noch einen Konter und der brachte das 3:1 durch den eingewechselten David Kirn. "So grausam kann Fussball sein. Wir haben Chancen um den Deckel drauf zu machen und verlieren dann so ein Spiel." so Müller.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen