Thomas Schmidt ist Ettenheims neuer Schützenkönig

Am Sonntag den 14. Oktober fand das alljährliche Königsschießen im Schützenhaus in Ettenheim statt. Eberhart Sleifir eröffnete als amtierender König das Königsschießen. Die 24 anwesenden Schützen kamen anschließend nacheinander dran. Jeder Schütze gibt jeweils zwei Schüsse auf den Holzvogel ab. Der Adler wurde erneut von Johann Furtwängler gebaut und bemalt.

Nach bereits 38 Schüssen schoss Philipp Oberle dem Vogel die Krone ab. Einen Durchgang später, nach nur 32 Schüssen, verlor der Adler auch sein Zepter, erneut durch Philipp Oberle. Nur sehr kurze Zeit später holte sich Waleri Milde mit nur vier Schüssen den Apfel. Georg Pfaff schnappte sich den linken Flügel mit dem insgesamt 147 sten Schuss. Mit nur 40 weiteren Schüssen machte Nicolas Pfaff den Vogel um den rechten Flügel leichter. Michaela Gottlieb schoss dem Adler nach 71 weiteren Schüssen den Holzkopf weg. Jetzt wurde es spannend den jetzt ging es um den Königstitel. Schließlich war es Thomas Schmidt mit dem 311 ten Schuss der den Vogel vollständig abschoss. Damit wurde er offiziell zum 58 sten Schützenkönig von Ettenheim.

Parallel fand das Prinzenschießen auf dem Luftgewehrstand statt. In einem neuen Modus schossen die Jugendlichen eine 20 Schuss Serie. Prinz wurde derjenige der den insgesamt besten Schuss hatte.

Bei den Prinzen wurde Mirco Pfaff mit dem besten Schuss des Tages zum Prinzen gekürt, gefolgt von Robin Gottlieb und Simon Röderer. Den besten Schuss bei den Erwachsenen gab Ingrid Sleifir ab. Mit einer 10,5 über die 50m Schießstand sicherte sie sich die Ehrenscheibe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen