Rezept: Bärlauchgnocchi
Würziges erstes Grün

Axel Armbruster, Restaurant "Pfeffermühle", Gengenbach
  • Axel Armbruster, Restaurant "Pfeffermühle", Gengenbach
  • Foto: "Pfeffermühle"
  • hochgeladen von Christina Großheim

Das braucht's:

  • 750 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Bärlauchblätter
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 120 g Mehl nach Bedarf
  • 40 g Parmesan gerieben
  • 2 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • 100 g Butter


So geht's:
Den Bärlauch waschen, trocken schütteln und grob zerschneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und den weißen und hellgrünen Teil klein schneiden. Zwei Esslöffel Butter erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin anschwitzen. Den Bärlauch zugeben und kurz zusammenfallen lassen. Vom Herd ziehen und die Mischung etwas abkühlen lassen. Die Eigelbe zugeben und alles fein pürieren.

Die Kartoffeln waschen, in Alufolie wickeln und im Backofen bei 200 Grad Celsius zwischen 50 und 60 Minuten backen. Schälen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse mit Mehl und Parmesan mischen und die Eier-Bärlauch-Masse dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen und schließlich abschmecken. Die Masse zu einem Teig verkneten. Falls sie noch zu weich ist, noch etwas Mehl zufügen. Fingerdicke Rollen formen und zirka drei Zentimeter breite Stücke abschneiden. Mit einem Gabelrücken eindrücken.

Reichlich Salzwasser zum Simmern bringen – es darf nicht kochen –, Gnocchi hineingeben und gar ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Die restliche Butter in einer tiefen Pfanne aufschäumen lassen und die gut abgetropften Gnocchi hineingeben. Kurz anschwenken. Vom Parmesan mit einem Sparschäler Späne abhobeln und die Gnocchi damit bestreuen.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen