MOTORSPORT: Berghauptener Fahrer in Schwarme ganz vorn platziert
Bernd Diener behält über Max Dilger die Oberhand

Bernd Diener (innen) war auch von seinem Clubkameraden nicht aufzuhalten.
  • Bernd Diener (innen) war auch von seinem Clubkameraden nicht aufzuhalten.
  • Foto: LS Photo
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Gengenbach (woge). Bernd Diener erlebt derzeit seinen X-ten Frühling. Der 59-jährige Gras- und Sandbahnfahrer des MSC Berghaupten brach beim Rennen in Berghaupten den "uralten" Bahnrekord des leider viel zu früh versorbenen Engländers Simon Wigg und fuhr mit 115,0 km/h die schnellste Zeit, die auf der Berghauptener Grasbahn gefahren wurde.

Nur eine Woche später der nächste Erfolg. Beim Grasbahnrennen in Schwarme lieferte er sich mit seinem Clubkameraden Max Dilger aus Lahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Gegen das schnelle Duo aus dem Schwarzwald hatte das restliche internationale Fahrerfeld keine Chance. Der Papiermacher aus Gengenbach war an diesem Tag auch von Max Dilger nicht zu schlagen.

Sowohl im Vorlauf, wie auch im Tagesfinale hatte Diener die Nase vorn und siegte mit 25 Punkten, dem Maximum. Einen hervorragenden zweiten Platz belegte Max Dilger, der wiederum bewies, dass er neben Speedway- auch auf den Langbahnen erfolgreich unterwegs ist. Am 30. September fährt Diener noch beim Finale zur Weltmeisterschaft in Mühldorf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen