Gutacher Förderverein unterstützt heute neben dem Kindergarten alle Kinder
Förderung der Jüngsten war sehr bald zu eng gefasst

Die Kinder haben im Garten des Kindergartens "Unterm Regenbogen", der vom Förderverein finanziert wird, viele Möglichkeiten für Aktivitäten.
  • Die Kinder haben im Garten des Kindergartens "Unterm Regenbogen", der vom Förderverein finanziert wird, viele Möglichkeiten für Aktivitäten.
  • Foto: cao
  • hochgeladen von Daniel Hengst

Gutach (cao). Was mit der finanziellen Unterstützung des Kindergartenbaus "Unterm Regenbogen" begann, hat sich längst zu einem wichtigen Förderverein für Kinder und Jugendliche in Gutach entwickelt.
Anfangs war es ein reiner Förderverein für den Kindergarten, gegründet im Jahr 2004, als mit dem Bau des evangelischen Kindergartens "Unterm Regenbogen" begonnen wurde. "Nach der Fertigstellung im Jahr 2006 haben wir bald gemerkt, dass die Förderung der Jüngsten zu eng gefasst ist. Wir wollten auch Schulkinder und Jugendliche fördern", berichtet die Vorsitzende Renate Wasmer. Seit 2010 heißt er deshalb "Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Gutach". Im gleichen Jahr übernahm sie den Vorsitz von Ernst Spathelf.
Der Vereinsgründer und Ehrenvorsitzende hat mit dem Förderverein in Gutach viel bewegt. Er kümmerte sich als Bürgermeisterstellvertreter gemeinsam mit dem Bürgermeister auch um den nahtlosen Wechsel vom Kindergarten-Förderverein zum erweiterten, einem der alle Kinder und Jugendliche unterstützt.
Kein leichtes Unterfangen, denn Kindergartengelder mussten in den Kindergarten fließen. "Immerhin wurde der Kindergarten bis ins Jahr 2010 mit mehr als 200.000 Euro gefördert", berichtet Renate Wasmer. Doch die Mühen und zu überwindenden bürokratischen Hürden haben sich gelohnt, neben den Jüngsten werden nun auch die Schulkinder mit Anschaffungen, die über das Schulbudget nicht drin sind, bedacht. So werden unter anderem der Mathematikwettbewerb "Känguru" oder Theater- und Musikaufführungen gefördert. Erziehungsvorträge und die Übernahme der Kosten für Fortbildungen der Erzieherinnen gehören außerdem zu den Ausgaben des Fördervereins sowie die vom Förderverein finanzierte Gartenanlage des Kindergartens.
"Die jährlichen Ausgaben variieren und richten sich nach den Bedürfnissen", erklärt Renate Wasmer. Außerhalb von Schule und Kindergarten unterstützt der Verein zudem die Krabbelgruppe mit Spielsachen, bei Veranstaltungen des Ferienprogramms, aber auch bei der Verwirklichung des Spielplatzes in der Grub bot er eine wichtige finanzielle Stütze, als der Förderverein sich mit 8.000 Euro beteiligte und nochmals 2.000 Euro an Sachspenden beigesteuert wurden.
Derzeit läuft ein Kochkurs für die Dritt- und Viertklässler. "Der kommt immer sehr gut an. Bei elf von zwölf Kindern sind die Eltern Mitglieder im Förderverein", berichtet die Vorsitzende. "Es zeigt, dass viele Eltern über die Jahre nachgerückt sind", freut sie sich.
Rund 120 Mitglieder zählt der Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Gutach. "Wichtig ist es, dass wir immer präsent sind, auf uns aufmerksam machen und im Gespräch bleiben", findet Renate Wasmer. So bietet der Förderverein unter anderem gemeinsam mit den Hobbykünstlern jährlich einen Bücherflohmarkt an. Ideen zur Unterstützung und Förderung gibt es viele. Geplant sind weitere Kochkurse, auch für ältere Kinder und Jugendliche. Auch ein Filmabend sei angedacht.
Wer sich über die Arbeit des Vereins zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Gutach weiter informieren möchte, ist zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 29. März, um 19.30 Uhr ins Gasthaus Löwen eingeladen. Neben den Berichten stehen dann ein Ausblick auf 2017 sowie Ausführungen von Bürgermeister Siegfried Eckert auf dem Programm.

Autor:

Daniel Hengst aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen