Mittelalterliches Spektakel
Auf Burg Husen Graf Heinrich VI treffen

Armbrustschießen, Schwertduelle und Ritterkämpfe gibt es bei "Burg erleben" an jedem ersten Sonntag im Monat zu sehen.
  • Armbrustschießen, Schwertduelle und Ritterkämpfe gibt es bei "Burg erleben" an jedem ersten Sonntag im Monat zu sehen.
  • Foto: cao
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Hausach (cao). Armbrustschießen für Jung und Alt, Schwertkampf-Vorführungen und spannende Ritterkämpfe gibt es noch bis Oktober an jedem ersten Sonntagnachmittag im Monat ab 13 Uhr auf der Burg Husen.
Auf der Ebene des Pulverturms zwischen Burgebene und Ehrendenkmal ist nicht nur für die jungen Besucher so einiges geboten. Es wird in längst vergangene Zeiten eingetaucht. Und nicht wenige Besucher wurden bei "Burg erleben" schon einmal zum Ritter geschlagen.
Historische Handarbeit, fröhliche Tänze und allerlei Vergnügliches, aber auch Wissenswerts von Graf Heinrich VI zu Fürstenberg gibt es bei den Veranstaltungen zu erfahren. „Kleine Knappen, die Ritter werden wollen, können vortrefflich in der Kunst des Schwertkampfs geschult werden. Künftige Burgfräuleins können in prächtige Kleider schlüpfen und lernen, sich wie feine Damen zu benehmen“, erklärt Jürgen "Mäx" Clever, Intendant der Hausacher Burgfestspiele.
Er selbst begibt sich in die Rolle des feudalen Burgherren Graf Heinrich VI und unterhält mit Sprüchen und Witzen, vor allem aber gibt es von ihm zahlreiche Informationen rund um das Burgleben von anno dazumal. Gerne begrüßt er seine Gäste per Handschlag, die Damen auch mal mit Handkuss und lädt zu sich an die lange Rittertafel ein.
Dort speisen neben dem Grafen tapfere Ritter und liebreizende Burgfräuleins. Die Schauspieler seiner Truppe von den Burgfestspielen schlüpfen gerne in ihre Rollen. Ein leckerer Gaumenschmaus wird zudem von den Burgmägden um Christel Kern serviert. Für das leibliche Wohl ist also bestens gesorgt. Auch die Burgfrauen und Burgwache vom Historischen Verein geben sich in entsprechenden Gewändern ein Stelldichein.
Der sonst verschlossene Burgturm öffnet an diesen Tagen. Dann entführt Klaus Lehmann vom Historischen Verein jeweils um 15 Uhr in die Geschichte Hausachs. Vom Turm aus, aber auch von der Burgebene gibt es einen herrlichen Blick auf Hausach, ins Einbach- und Kinzigtal hinein.
Der Aufstieg zur Burg lohnt sich also allemal und lässt sich außerdem mit einem Besuch auf dem ganzjährig geöffneten Abenteuerweg verbinden. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen, der stadtgeschichtlichen Führung auf dem Turm bei "Burg erleben" sowie auch der Besuch des Abenteuerwegs ist übrigens frei.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen