Rekordumsatz bei Bürodienstleister Streit
Erfolg erfordert neues Logistikzentrum

Geschäftsführer Rudolf Bischler hatte gute Nachrichten.

Hausach (st). Im feierlichen Rahmen beging Streit die diesjährige Jahresauftaktveranstaltung zusammen mit rund 250 Mitarbeitern, heißt es in einer Pressemitteilung. Geschäftsführer Rudolf Bischler betonte die erfolgreiche Teamleistung der Mitarbeitenden, die maßgeblich zum außergewöhnlichen Erfolg beigetragen haben. „Eine Umsatzsteigerung von 5,5 Millionen Euro – das ist ein klasse Ergebnis und eine fantastische Teamleistung“, so Bischler. „Das geplante Umsatzziel wurde deutlich übertroffen.“

Streit schüttet als Dank erstmals eine umsatzorientierte Erfolgsprämie aus. Zusätzlich erhalten alle Mitarbeitenden jeweils 300 Euro. Alle drei Business Units konnten im vergangenen Jahr ihren Erfolg vom Vorjahr laut Streit deutlich ausbauen.

Der Erfolg hat Konsequenzen: Aufgrund einer extrem hohen Lagerauslastung und damit beengten räumlichen Verhältnissen sieht sich das Unternehmen gezwungen, ein neues Logistikzentrum zu bauen. In den vergangenen Jahren wurden bereits zusätzliche Flächen angemietet. Streit benötigt 11.500 Quadratmeter Fläche.

Für den Neubau bieten sich derzeit das Areal am Hechtsberg in Hausach sowie der Kinzigpark Gengenbach an. Derzeit werden beide Optionen geprüft. Die Entscheidung fällt im Sommer diesen Jahres. Mit dem Ja zu einem Neubau, hat sich Streit für seine Kernkompetenz in der Logistik entschieden. „Wir sehen darin eine große Chance, ein Potenzial, das wir nutzen wollen“, so Geschäftsführer Rudolf Bischler.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen