SC Hofstetten – Kehler FV 0:0
Keine Tore im Ortenauderby

Hofstetten (wof). Müde Nullnummer für den Kehler FV. Beim Schlusslicht SC Hofstetten kam der favorisierte Gast nur zu einem enttäuschenden Remis. Zwar hatten die Grenzstädter spielerisch und technisch mehr vom Spiel und 80 zu 20 Prozent Ballbesitz. Doch das reichte nicht, um einen Dreier einzufahren.

Hofstetten, das zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison zu Null spielte, legte vor heimischer Kulisse kämpferisch alles in die Waagschale und fightete um jeden Meter Boden. Marc Hengstler traf bei einem Freistoß nur das Aluminium und auf der Gegenseite scheiterte Benjamin Göhringer an Daniel Lupfer im SC-Tor.

Doch viele Chancen sahen die rund 150 Zuschauer nicht. Auch nach dem Wechsel hatte der Kehler FV mehr vom Spiel und drückte die Hausherren in die eigene Hälfte. Doch zwingende Chancen blieben weiter aus.

In der Schlussphase traf Gästespieler Kevin Sax noch zwei Mal das Aluminium. Dennoch war es für den Kehler FV zu wenig, um sich aus dem Abstiegskampf raus zu halten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen