Preise für Duravit und ein ordentliches Geschäftsjahr

Frank Richter gab einen umfangreichen Einblick in das Geschäftsjahr der Duravit AG.
  • Frank Richter gab einen umfangreichen Einblick in das Geschäftsjahr der Duravit AG.
  • Foto: pt
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Hornberg. „Diese Feiern sind immer etwas ganz Besonderes. Wir wollen ihnen damit Dankeschön sagen, denn ihr Erfahrungsschatz trägt ganz maßgeblich zum Erfolg unseres
Unternehmens bei“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Duravit AG, Frank
Richter, bei der Jubilarsfeier. Traditionell verband er seine Ansprache
in der Hornberger Stadthalle mit einem Überblick über die Geschäftslage
des Unternehmens, die gut ist, wenngleich nicht alle Ziele erreicht
wurden.

„Für Duravit wird 2013 ein ordentliches Jahr werden. Zwar werden die Umsatzerwartungen nicht ganz erfüllt, was an vielen Faktoren liegt, aber wir haben uns an entscheidenden Stellen verstärkt“,
so der Vorstandsvorsitzende. Manche der europäischen Märkte seien 2013
noch in einer schwierigen Verfassung, einige auch geschrumpft.

Die Menschen seien vorsichtiger geworden, aber es gebe auch eine ganze
Reihe von Regionen, die sich positiv entwickelt hätten. Frank Richter
nannte unter anderem die USA, China, einige Regionen des Mittleren
Ostens und Großbritannien. „Hier erreichen wir das, was wir uns
vorgenommen haben.“ Mit Investitionen sei die Duravit in diesem Jahr
etwas vorsichtiger gewesen. Derzeit steure man eine Eigenkapitalquote
von 50 Prozent an.

„Im Bereich Keramik ist das Wachstum sehr positiv, bei den Möbeln haben wir das Ziel nicht ganz erreicht“, informierte Frank Richter. Ein großer Grund zur Freude für das
Unternehmen ist die Auszeichnung mit 14 renommierten Design-Awards, was
einem neuen Rekord entspricht. Die Serie Durastyle, die ein „attraktives
Gesamtpaket“ bietet, wurde dabei gleich mehrfach ausgezeichnet. Die
Auftragslage sei positiv, in den Keramikwerken laufe alles auf
Hochtouren, blickt Frank Richter optimistisch ins neue Jahr. „Wir haben
die Voraussetzungen geschaffen, um Gas zu geben.“

Auch produktseitig gebe es eine Reihe von Neuigkeiten, wie beispielsweise aus
dem Vitalbereich für barrierefreie Bäder. Generell sei das Design kaum
verbesserbar, würden aber die Systeme ständig weiterentwickelt und auf
dem neusten Stand gehalten. „2014 kann gut werden, die Rahmenbedingungen
stimmen“, bemerkte der Vorstandsvorsitzende.

Die Bürgermeister-Stellvertreterin Eva Laumann übermittelte die Grüße des
Bürgermeisters und des Gemeinderats. Man sei in Hornberg glücklich über
ein Unternehmen von solch einem Format, das hier seinen Stammsitz und
einen hervorragenden Mitarbeiterstamm habe. Dieser zeige seine Loyalität
und seine Verbundenheit mit dem Arbeitgeber. Der
Betriebsratsvorsitzende Axel Schmider hob auch die Partner der Jubilare
hervor und dankte für den schönen Rahmen der Feier. Wie gewohnt
zeichneten nach den Ansprachen Frank Richter und die beiden Vorstände
Werner Griebe und Reinhard Volk wieder jeden einzelnen Jubilar mit einer
persönlichen Laudatio aus.

Autor: pt

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.