Sparkasse Haslach-Zell verteilt 1500 Kunstkalender

Willi Heine (links) und Bernd Jacobs präsentieren den neuen Kalender.
  • Willi Heine (links) und Bernd Jacobs präsentieren den neuen Kalender.
  • Foto: pt
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Hornberg. Sichtlich erfreut war der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Haslach-Zell, Bernd Jacobs, nicht nur über die zwölf Motive des Kunstkalenders 2016 unter dem Motto
„Heimatgefühle“, sondern auch über die Geschichte der Hornberger Maler,
die sich vor 23 Jahren zusammenfanden. Ihr Sprecher und unermüdlicher
Motor Willi Heine berichtete schmunzelnd, wie bei der Vernissage zu
ihrer ersten Ausstellung eine Flasche Sekt noch völlig ausreichte –
„denn wir mussten in Hornberg die Kunst ja erst erfinden“. 

Was sich dann im Lauf der Jahre daraus entwickelte, wie man damals wegen der
Rathaussanierung beim früheren Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse,
Mathias Wangler anklopfte, um die Werke in der Sparkasse ausstellen zu
dürfen und wie dieser völlig begeistert die Maler im Anschluss nicht
mehr ziehen ließ – diese Entwicklung beeindruckte auch Bernd Jacobs
sehr. Heine informierte, wie solche Unterstützer damals wie heute
„Glückssache“ und „Sternstunden“ sind, über die man sich sehr freue. Er
dankte allen Beteiligten für ihr Engagement über die vielen Jahre und
hofft, dass dies so weitergeht. Die Nähe zu den Menschen, die regionalen
Akteure, das sei eine schöne Sache und passe zur Sparkasse, bemerkte Bernd Jacobs.

Die Kunst generell und die Bilder des ersten Hornberger Kunstwettbewerbs mit einem Kalender einem breiten Publikum zugänglich zu machen, das ist auch dem jetzigen Vorstandsvorsitzenden
ein wichtiges Anliegen. Ebenso wie die weitere Kunstförderung von
Kindern und Jugendlichen, damit diese sich im ländlichen Raum nicht
abgehängt fühlen. Er sei offen für alle Ideen, die Sparkasse könne hier
eine Organisationsleistung erbringen, so Jacobs. Willi  Heine, der sich
bereits mit Kindern engagiert, konnte das Ansinnen nur unterstreichen.
Zum Kreis der Hornberger Maler, der aus Altersgründen zuletzt immer
kleiner wurde, gehören nun Marzena Uryszek und Christoph Kempf. Beide
nahmen am ersten Hornberger Kunstwettbewerb teil, den der Hornberger
Blechnermeister gewann.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder einen Hornberger Kunstwettbewerb geben, dessen „spannendes“ Motto Mitte Februar bekannt gegeben wird. Die Vernissage wird am 3. Mai stattfinden. Bereichsleiter Werner Fritsch ging darauf ein, wie positiv überrascht
man von der Qualität der 21 eingereichten Werke verschiedener Art von
jüngeren und älteren Künstlern in diesem Jahr gewesen sei und wie schwer
die hausinterne Auswahl für den Kalender fiel. Die Auflage beträgt 1500
Stück, der Kunstkalender ist  ab sofort ebenfalls wie der beliebte
Mondkalender in allen Sparkassen-Geschäftsstellen kostenlos zu haben.

Autor: pt

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.