Vollstationäre Pflegeeinrichtung
45 Pflegeplätze entstehen im Haus Taubergießen

Freude herrschte beim gemeinsamen symbolischen Spatenstich für die neue Pflegeeinrichtung.
  • Freude herrschte beim gemeinsamen symbolischen Spatenstich für die neue Pflegeeinrichtung.
  • Foto: Sandra Decoux-Kone
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Kappel-Grafenhausen (sdk). Die Lahrer Kopf Gruppe realisiert gemeinsam mit der Lahrer Kappis Gruppe eine vollstationäre Pflegeeinrichtung mit 45 Plätzen und 20 Service-Wohnungen. Betreiber ist der Saarländische Schwesternverband.

Spatenstich

Der Startschuss zum Bau der Einrichtung fiel mit dem symbolischen Spatenstich auf dem gemeindeeigenen Grundstück in der Rittistraße im Ortsteil Kappel. Bis Herbst 2020 können die ersten Bewohner einziehen. Mit dem Betrieb der Pflegeeinrichtung werden 40 Arbeitsplätze geschaffen.

"Wir freuen uns, den Fokus auf die Senioren legen zu können, auf eine Generation, die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut hat und von der wir alle profitieren", betonte Bürgermeister Jochen Paleit. Sie können hier einen angenehmen und würdigen Lebensabend verbringen.

Nutzfläche von rund 4.100 Quadratmetern

Familien, die bei der Pflege ihrer Angehörigen an die Grenzen kommen und zuhause nicht mehr leisten können, wird mit der Einrichtung geholfen. Das Haus Taubergießen wird eine Nutzfläche von rund 4.100 Quadratmetern aufweisen. Die Größe der Wohnungen liegt zwischen 54 und 80 Quadratmeter. Die Investitionskosten liegen bei rund elf Millionen Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen